Colisa (Trichogaster) chuna – Honiggurami

Honiggurami – Quelle Willi Heidbrink FA.Honer

 

Synonyme

Honigfadenfisch, Honiggurami

Herkunft
Asien; Nordostindien, Bangladesh

Lebensraum
Flüsse, in Einzugsgebieten der Deltabereiche und in überfluteten Reisfeldern

Beschreibung
Außer den Weibchen zeigen auch unterdrückte männliche Fische eine braun-graue Färbung mit zeitweiligem braunen Längsband, dagegen besticht der Farbkontrast bei dominierenden Männchen, Honigfarben bis rotbraun. Er wird nur 4-4,5 cm groß. Scheu und zurückhaltend, während der Laichzeit aber revierbildend, eignen sich Honiggurami zur Vergesellschaftung mit kleinen Fischen der Bodenzone und des unteren Aquarienbereichs. Viele feinfiedrige und andere Pflanzengruppen, Schwimmpflanzen oder bis zur Wasseroberfläche wuchernde Pflanzen verwenden. Die Zucht der schaumnestbauenden Art mit Vaterfamilie ist nicht ganz einfach.

Schwarmfisch, ab 10 Tiere

Haltung/Herkunft    aus langjähriger Erfahrung gut haltbar bis
T: um 25 °C T:: 22-30 °C
pH:  6-7,5 pH: 6-8
Härte: nicht zu hart (bis 15 °dGH) bis 15°dGH keine Probleme

Besonderheit

relativ gut abgedunkelt halten

Ernährung

C, O; kleines LF, TF

Colisa chuna gold – Quelle Willi Heidbrink FA.Honer

Quelle: Willi Heidbrink

Quelle: vonWussow Importe

 

Quelle: Bernd Silbermann (Silbermann Aquaristik)

Kommentieren

*
Icon Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer  
Fachbetriebe GmbH (WZF)
Mainzer Str. 10
D-65185 Wiesbaden   
Icon Tel.: 0611 447553-0
Fax: 0611 447553-33