Home / Fishothek / Wirbellose / P / Paracaridina sp. “Princess Bee” Liang

Paracaridina sp. “Princess Bee” Liang

Bild: Chris Lukhaup
Bild: Chris Lukhaup

Herkunft:

Die Princess Bee gehört zu den Hummelgarnelen und stammt aus Vietnam.

Beschreibung:

Die Färbung der Tiere ist sehr variabel. Neben schwarz-weiß gebänderten Tiere gibt es auch andere Musterungen und sogar ins Rötliche spielende Zeichnungen.

Man hält sie am besten im Artbecken, mit Schnecken oder pflanzenfressenden, nicht allzu lebhaften Fischen. Es steht zu vermuten, dass die Tiere sich mit den Arten der Serrata-Gruppe kreuzen können.

Das Becken sollte ab 20 l groß sein und die Haltung von mindestens 10 Tieren ist empfehlenswert.

Weibchen sind größer, intensiver gefärbt und haben heruntergezogene Bauchtaschen. Meist kann man sie gut am bräunlichen Eifleck beziehungsweise an den braunen Eiern an den Schwimmfüßen erkennen.

Das Becken sollte mit Savannenholz und/oder Mooreiche ausgestattet sein, eine dichte Bepflanzung mit Cabomba, Javamoos, Nixkraut, Hornkraut und Wasserpest hat sich bewährt. Außerdem eignen sich luftbetriebene Schwammfilter gut, da sie Jungtiere nicht einsaugen.

Größe der Weibchen: bis 35 mm     Größe der Männchen: bis 25 mm

Temperatur: 18 bis maximal 24°C
pH: 5 bis knapp unter 7
KH: bis 4

GH: bis 7
Leitwert:
 
Ernährung:
 
Alle gängigen für omnivore Garnelen geeigneten Futtermittel. (Futtertabletten, Granulatfutter, Kaninchenpellets, überbrühter Spinat, getrocknetes Laub (Eiche, Buche etc.) und alle gängigen Futtersorten)
Zucht:

Bei einem pH minimal unter dem neutralen Bereich (6,8 – 7), einer Temperatur von 18 – 24°C und einem Leitwert von 250 – 300 µS können die Tiere gut vermehrt werden. Ihre Nachkommenschaft ist allerdings zahlenmäßig geringer als die z.B. der Neocaridinen.

Spezialisierter Fortpflanzungstyp, d.h. es schlüpfen fertig entwickelte Jungtiere.

Weiterführende Links:Quelle:Crustahunter

www.wirbelloseandmore.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.