Artboard 62
Colomesus asellus – Papagei-Kugelfisch

Colomesus asellus – Papagei-Kugelfisch

Bild: Enrico Richter
Bild: Enrico Richter

Herkunft:

Vor allem im Amazonasgebiet verbreitet.

Beschreibung:

Diese Art ist eine reiner Süßwasserbewohner. Ein Vorteil dieser Tiere ist die geringe Aggressivität, denn im Gegensatz zu vielen ihrer Verwandten verhält sie sich Artgenossen und anderen Fischen gegenüber vergleichsweise friedlich. Finden sie allerdings nicht genügend Nahrung, so kann sie sich durchaus an den Flossen anderer Fische vergreifen. Allerdings kann die Art durchaus eine Länge von etwa 13-14 cm erreichen, eignet sich also nicht für kleinere Aquarien.

Der Lebensraum dieser Art ist das Süßwasser. Es handelt sich hier also im Gegensatz zu vielen anderen Kugelfisch-Arten um einen reinen Süßwasserkugelfisch. Grundsätzlich sollte der Nitratgehalt nicht höher als 20 mg/l und der Nitritgehalt nicht höher als 0,1 mg/l sein. Teilwasserwechsel im Abstand von 1-2 Wochen sind notwendig, um Frischwasser zuzuführen und die Keimdichte zu senken.

Bei der Aquarieneinrichtung ist darauf zu achten, ausreichend Schwimmraum zur Verfügung zu stellen. Eine Randbepflanzung mit Steinen und Wurzeln schafft Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten und erhöht das Wohlbefinden der Tiere. Für die technische Ausstattung wird ein dem Wasservolumen angepasster Filter, eine Heizung und eine tagsüber eingeschaltete Beleuchtung benötigt.

Eine Vergesellschaftung mit anderen friedlichen Arten ist gut möglich, da es sich um einen recht friedlichen Kugelfisch handelt. Damit die Tiere nicht an den Flossen von anderen Fischen zupfen, muss immer für ausreichend Futter gesorgt werden.

Temperatur: 24-28°C
pH: 6-7,5
KH:
GH: 5° bis 15° dGH (reiner Süßwasserkugelfisch!)
Leitwert:
 
Ernährung:
 
Die Fütterung sollte täglich erfolgen. Als Fleischfresser sollte diese Art ausschließlich tierische Nahrung bekommen, wie zum Beispiel gefrorene Mückenlarven, bevorzugt Schnecken, aber auch Frostfutter. Um die richtige Menge zu finden, sollte etwa 10 Minuten nach der Fütterung kontrolliert werden, ob die Tiere alles aufgenommen haben, denn durch Futterreste kann die Wasserqualität stark gemindert werden. Da die Zähne der Kugelfische ununterbrochen nachwachsen, benötigen sie regelmäßig Schnecken als Nahrungsergänzung. Beim Knacken der Häuser werden die Zähne abgenutzt.
 
Zucht:
 

Besonderheiten:

Es handelt sich um einen reinen Süßwasserkugelfisch. Bei der Ernährung ist besonders auf die regelmäßige Fütterung mit Schnecken zu achten, da die Zähne ohne Abnutzung über den Kiefer hinaus wachsen und irgendwann eine weitere Nahrungsaufnahme verhindern.

Quelle:

aqua-global Zierfischgroßhandel Dr. Jander & Co. OHG

G. Höner – Zierfischgroßhandel

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

0
Lass Sie uns doch einen Kommentar da!x
()
x

Auf my-fish.org Anmelden