Artboard 62
Corydoras caudimaculatus – Schwanzfleck-Panzerwels

Corydoras caudimaculatus – Schwanzfleck-Panzerwels

Foto: Rebecca Barth
Foto: Rebecca Barth

Synonym: Lunik-Panzerwels

Herkunft: Brasilien, Mato Grosso, oberer Rio Guaporé

Beschreibung:

Mit einer Endgröße von ca. 6 cm gehört der C. caudimaculatus zu den kleineren Vertretern der Gattung Corydoras. Namensgebend ist der typische schwarze Fleck auf der Schwanzwurzel ( “caudus” = Schwanz, “maculatus” =gefleckt). Der restliche Körper ist mit feinen hellschwarzen bis braunen Punkten übersät und besitzt einen grünlich-gelblichen metallischen Glanz. Der Bauch ist hell und besitzt keine Punktierung.

Das Verhalten der C. caudimaculatus ist von ruhiger Natur, wobei sie ähnlich aber nicht so ausgeprägt wie bei den C. pygmaeus öfters im freien Wasser zu finden sind.

Haltung: Der Schwanzfleckpanzerwels sollte nur im Schwarm (mind. 5 Tiere) und auf abgerundeten Bodenmaterial gehalten werden. Optimal: Sand. Ganz wichtig bei der Haltung ist eine relativ hohe Temperatur (26 – 29C*), bei deutlich kühleren Halterungsbedingungen (~23 C*) zeigt der C. caudimaculatus Unwohlsein und eingeschränkte Aktivität.
Eine konstant hohe Temperatur scheint auch bei der Fortpflanzung wichtig zu sein.

Der C. caudimaculatus kann gut mit anderen friedlichen Fischen vergesellschaftet werden.

Temperatur: 25-29°C
pH: pH 5-7
KH: <1 KH
GH:
Leitwert:
 
Ernährung:
Ernährung sollte mit Lebendfutter (Grindalwürmer, u.ä.) und Frostfutter ergänzt werden.
Die Fütterung sollte täglich erfolgen. Als Allesfresser kann dieser Art sowohl pflanzliches Trockenfutter, als auch Frostfutter wie gefrorene Mückenlarven oder Artemia gereicht werden. Um die richtige Menge zu finden, sollte etwa 10 Minuten nach der Fütterung kontrolliert werden, ob die Tiere alles aufgenommen haben, denn durch Futterreste kann die Wasserqualität stark gemindert werden
 
Zucht:
Diese Tiere können gut mit anderen friedlichen Arten vergesellschaftet werden, die ähnliche Ansprüche an die Wasserwerte stellen. Geeignet sind vor allem Arten aus der mittleren und oberen Wasserschicht.

Besonderheiten:

leider nicht regelmäßig im Handel.

Quelle: Rebecca Barth

Quelle:G. Höner GmbH & Co. KG

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

0
Lass Sie uns doch einen Kommentar da!x
()
x

Auf my-fish.org Anmelden