Home / Fishothek / Zierfische / D / Dicrossus maculatus – Schachbrettcichliden

Dicrossus maculatus – Schachbrettcichliden

Quelle: Aquarium Glaser
Quelle: Aquarium Glaser

Synonym:

Herkunft:

Rio Tapajós in Brasilien

Beschreibung:

Dieser herrliche Zwergbuntbarsch ist zwar seit 1875 der Wissenschaft bekannt, im Aquarium aber leider fast nie anzutreffen. Das ist sehr schade, denn es gibt wenige Arten, die so schön und zugleich so friedlich sind, wie Dicrossus maculatus. Männchen werden etwa 9 cm, Weibchen etwa 6 cm lang.

Anders als sein fast immer im Handel erhältlicher naher Verwandter D. filamentosus gilt D. maculatus als Weißwasserbewohner. Das ist aber für die Pflege und Zucht im Aquarium unerheblich. Viel wichtiger als die Wasserzusammensetzung ist für die Pflege, dass das Wasser möglichst keimarm ist und dass feiner Sand als Bodengrund zur Verfügung steht.

Zur Zucht muss man freilich zu drastischen Wasserwerten greifen, um erfolgreich zu sein. Denn bei einer messbaren Härte (das Wasser muss praktisch destilliert sein, der Leitwert sollte unter 50µS/cm liegen) oder einem pH-Wert über 5,5 sind die Eier nicht befruchtungs- und entwicklungsfähig. Wie alle Schachbrettcichliden ist auch Dicrossus maculatus polygam, das heißt, ein Männchen verpaart sich mit mehreren Weibchen. Den Weibchen obliegt die Versorgung des Laichs und der Jungfische, das Männchen beteiligt sich nicht daran.

Das Wasser kann mit Laub kräftig bernsteinfarben gefärbt werden, dadurch erscheint die Körperfarbe der Fische gelblicher, als sie ist.

Empfohlene Wasserwerte aus langjähriger Erfahrung:

Temperatur:
pH:
KH:
GH:
Leitwert:
 
 

Ernährung:

Besonderheiten:

Quelle: Aquarium Glaser

2 Kommentare

  1. suche 5 paare für mein diskusbecken mit apistogramma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.