Artboard 62
Hyphessobrycon copelandi

Hyphessobrycon copelandi

Weibchen – Foto: Aquarium Glaser

Synonym:

Herkunft:

Brasilien

Beschreibung:

Der Federsalmler, Hyphessobrycon copelandi, ist der grazilste der so genannten „Rosy Tetras“, einer vielgestaltigen Gruppe von Salmlern, zu der z.B. die Blut-, Schmuck- und Phantomsalmler zählen. Sie alle haben als gemeinsames Merkmal einen relativ hohen Körperbau, einen Schulterfleck, im männlichen Geschlecht lang ausgezogene Flossen und im weiblichen Geschlecht eine weiß-schwarz-weiße Markierung in der Rückenflosse.

Federsalmler sind begehrt, was man auch daran merkt, dass es einen durchaus gebräuchlichen deutschen Namen für sie gibt, aber sie werden nur extem selten angeboten. Bislang mussten sich die Liebhaber ihre Federsalmler mühselig als vereinzelte Beifänge bei Roten Neon heraussammeln.

Aquarium Glaser konnte voll ausgewachsene, also etwa 4 cm lange Exemplare aus Brasilien importieren. Wer weiß, vielleicht findet sich ja ein Züchter und baut einen dauerhaften Stamm der schönen Fische auf?

Temperatur:
pH:
KH:
GH:
Leitwert:
 
 

Ernährung:

Besonderheiten:

Quelle: Aquarium Glaser

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

Auf my-fish.org Anmelden