Mastacembelus unicolor
Mastacembelus unicolor

Herkunft:

Indonesien

Beschreibung:

Aus Indonesien kommen regelmäßig große Feuer-Stachelaale, Mastacembelus erythrotaenia, in Längen von 30-60 cm. Diese Tiere sind dann schon gut unterarmdick.
Die Art Mastacembelus unicolor wurde bereits 1831 von Cuvier wissenschaftlich beschrieben, die Erstbeschreibung beruht auf einer unveröffentlichen Arbeit der beiden Forscher Kuhl und van Hasselt, die 1821 und 1823 in jungen Jahren auf Java starben. Sie hinterließen eine wichtige Fischsammlung und naturgetreue Zeichnungen. Eine solche Zeichnung exstiert auch von M. unicolor. Man erkennt deutlich den ungewöhnlichen Streifen auf der Brustflosse und den weißen Saum, der sich um Rücken-, Schwanz- und Afterflosse zieht. Demnach sind diese zwei Tiere – offensichtlich ein Paar – M. unicolor zumindest sehr, sehr ähnlich.

Temperatur: 22 – 28°C ?
pH: um etwa 7  ?
KH:
GH: 0 bis 20°
Leitwert:
 
Ernährung:Handelsübliche Futtersorten sowie Frostfutter. Frostfutter sollte dennoch überwiegend gefüttert werden.Zucht:Besonderheiten:Ein Marmorstachelaal kann ab einer Beckengröße von mindestens 150cm Länge gehaltenwerden. Das Becken sollte viele Verstecke, Höhlen und robuste Pflanzen bieten. Der Bodengrund sollte aus feinem Sand oder Kies bestehen. Freier Schwimmraum sollte ebenfalls vorhanden sein.

Quelle: