Home / Fishothek / Zierfische / M / Melanotaenia parva – Lake Kurumoi Regenbogenfische

Melanotaenia parva – Lake Kurumoi Regenbogenfische

Quelle: Aquarium Dietzenbach

Herkunft

Dieser Regenbogenfisch hat ein nur sehr kleines Verbreitungsgebiet in Neu Guinea.

Lebensraum

Er lebt dort endemisch im Lake Kurumoi, welcher im westlichen Bereich der Insel liegt.

Beschreibung

Die Tiere sind sehr einfach in der Haltung und eignen sich auch mit einer Größe von ca. 6 cm für kleinere Aquarien ab ca. 80 cm Seitenlänge. Eine Gruppenhaltung ist, wie bei allen Regenbogenfischen, Pflicht. Gefressen wird alles, was der Handel anbietet. Wenn man die Tiere in ihrer vollen Pracht sehen möchte, bietet man ihnen eine Möglichkeit zur Vermehrung an. Das kann mit einer kleinen Ecke an feinfiedrigen Wasserpflanzen oder einem Wollmopp schnell und einfach erreicht werden. Auch in einem Gesellschaftsaquarium wird immer eine kleine Menge an Tieren aufwachsen, um so den Bestand zu sichern. Wenn man aber auf eine größere Menge erzielen möchte, nimmt man am besten einen Wollmopp und überführt diesen nach 4 – 5 Tagen in ein separates Aquarium. Nach 8 – 12 Tagen, je nach Temperatur, schlüpfen die Tiere und können mit Pantoffeltierchen angefüttert werden. Nach 2 – 3 Tagen werden dann auch frischgeschlüpfte Artemia genommen. Die weitere Aufzucht ist problemlos und kann mit dem Futter, was der Handel anbietet, fortgesetzt werden.

Temperatur:
pH:
KH:
GH:
Leitwert:
 
Besonderheit

Die Art wird in “The IUCN Red List of Threatened Species” geführt, was bedeutet, dass die Art in der Natur vom Aussterben bedroht ist. Die Gründe dafür liegen in der Tatsache, dass die Tiere ein sehr kleines Verbreitungsgebiet haben und zum anderen in diesem Verbreitungsgebiet Tilapiabarsche eingesetzt wurden.

http://www.iucnredlist.org/details/13072/0

 

Quelle:

Aquarium Dietzenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.