Home / Fishothek / Zierfische / M / Microctenopoma ansorgii – Oranger Buschfisch

Microctenopoma ansorgii – Oranger Buschfisch

Foto: EFS
Foto: EFS

Herkunft:

Zaire

Beschreibung:

Es wird die Haltung von einem Pärchen empfohlen. Ein Oranger Buschfisch ist ein territorialer Fisch, der sein Revier gegenüber Artgenossen zu verteidigen weiß! Gegenüber anderen Fischen ist er recht friedlich. Er ist für ein Gesellschaftsbecken geeignet. Beifische sollten größer sein. Zu kleine Fische werden als Futter angesehen. Die Tiere werden bis zu 8 cm groß.

Der Microctenopoma ansorgii ist mit seinem orange-schwarzen Streifenmuster ein leuchtender Blickfang im Aquarium. Die Männchen bilden eine längere spitze Rückenflosse aus und werden etwas größer als die Weibchen. Mit 8 cm Maximallänge ist diese Art jedoch noch gut in Aquarium ab 150 l zu halten.

Der Lebensraum dieser Art ist das Süßwasser. Mit im Handel erhältlichen Messsets können die Werte leicht überprüft werden. Grundsätzlich sollte der Nitratgehalt nicht höher als 20 mg/l und der Nitritgehalt nicht höher als 0,1 mg/l sein. Teilwasserwechsel im Abstand von 1-2 Wochen sind notwendig, um Frischwasser zuzuführen und die Keimdichte zu senken.

Bei der Aquarieneinrichtung ist darauf zu achten, ausreichend Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten zu schaffen, da diese Art territorial ist und gerne Wurzeln und Pflanzen als Unterstand nutzt. Für die technische Ausstattung wird ein dem Wasservolumen angepasster Filter, eine Heizung und eine tagsüber eingeschaltete Beleuchtung benötigt.

Temperatur: 24 – 28°C
pH: um etwa 7
KH:
GH: 5 bis 20°
Leitwert:
 
Ernährung:handelsübliche Futtersorten sowie Frostfutter

Die Fütterung sollte täglich erfolgen. Als Fleischfresser sollte dieser Art Frost- oder Lebendfutter wie gefrorene Mückenlarven oder Artemia gereicht werden. Um die richtige Menge zu finden, sollte etwa 10 Minuten nach der Fütterung kontrolliert werden, ob die Tiere alles aufgenommen haben, denn durch Futterreste kann die Wasserqualität stark gemindert werden.

Zucht:

 

Besonderheiten:

Ein Buschfisch kann ab einer Beckengröße von mindestens 80cm Länge gehalten werden. Das Becken sollte viele Verstecke, Höhlen und robuste Pflanzen bieten. Es sollte dicht bepflanzt sein. Der Bodengrund sollte aus feinem Sand oder Kies bestehen. Freier Schwimmraum sollte ebenfalls vorhanden sein.

Zur Fortpflanzung bauen die Männchen ein Schaumnest an, in dem nach der Paarung die Eier abgelegt werden.

 

Quelle:

G. Höner – Zierfischgroßhandel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.