Home / Fishothek / Zierfische / M / Monodactylus sebae – Seba-Silberflossenblatt

Monodactylus sebae – Seba-Silberflossenblatt

Bild: Ingo Seidel
Bild: Ingo Seidel

Herkunft:

Westküste Afrika, Indonesien

Beschreibung:

Die Silberflossenblätter der Gattung Monodactylus gelten im Allgemeinen als Mangroven-Bewohner und Brackwasserfische, die nur gelegentlich in Süßgewässern angetroffen werden können. Nachzuchten wurden schon in reinem Süßwasser vermehrt und aufgezogen. Monodactylus sebae stammt ursprünglich von der Westküste Afrikas und ist deutlich hochrückiger als das gewöhnliche Silberflossenblatt (Monodactylus argenteus), dass sich nicht für eine dauerhafte Pflege im Süßwasser eignet. Es wird die Haltung von einer Gruppe mit mind. 6 Tieren empfohlen. Ein Seba Flossenblatt ist sehr verträglich und aktiv. Er ähnelt den Diskus oder Skalaren sehr. Man kann ihn gut mit anderen Fischen vergesellschaften. Für ein Gesellschaftsbecken ist er gut geeignet. Die Tiere werden bis zu 20 cm groß.

Temperatur: 22 – 28°C
pH: um etwa 7
KH:
GH: 15 bis 25°
Leitwert:
 
Ernährung:handelsübliche Futtersorten und Frostfutter

Zucht:

 

Besonderheiten:

Die Tiere sollten in Brackwasser gehalten werden. Ein Seba Flossenblatt kann ab einer Beckengröße von mindestens 150cm Länge gehalten werden. Das Becken sollte viele Verstecke und salzresistente Pflanzen bieten. Im eigentlichen sind es Süßwasserfische, allerdings brauchen diese einen gelegentlichen Salzzusatz, derunerlässlich ist! Der Bodengrund sollte ausschließlich aus Quarzsand bestehen. Freier Schwimmraumsollte ebenfalls vorhanden sein. Das Aquarium muss aufgrund der Höhe des Fisches, mind. 70cm hoch sein.

Quelle:

aqua-global Zierfischgroßhandel Dr. Jander & Co. OHG

EFS • Partner des Zoofachhandels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.