Artboard 62
Neolamprologus ocellatus – Tanganjika-Schneckenbarsch

Neolamprologus ocellatus – Tanganjika-Schneckenbarsch

Quelle: Walter Hilgner Aquarium Dietzenbach

Synonyme: Lamprologus ocellatus

Herkunft

Tanganjikasee, endemisch

Geschlechtsunterschiede

♂ größer, goldener Saum in der Rückenflosse

♀ kleiner, weißer Saum in der Rückenflosse

Lebensraum

Sandzone

Höhlenbrüter (Schneckenhäuser)

Beschreibung

Der blaue Schneckenbuntbarsch ist einer der fleißigsten Tanganjikacichliden. Er ist ständig damit beschäftigt, an seinem Schneckenhaus bauliche Veränderungen vorzunehmen. So entfernt er z. B. Sand unter der „Einzimmerwohnung“, damit das Schneckengehäuse weiter versinkt. Danach wird der Sand wieder herbei gewedelt, sodass nur eine kleine, schwer zu erkennende Öffnung zu sehen ist. Sind keine geeigneten Verstecke vorhanden, vergraben sich die Tiere im Sand und nur das Auge ist an der Oberfläche zu sehen.

Im Gegensatz zu N. brevis leben männliche und weibliche Tiere getrennt in eigenen Höhlen.

Männliche Tiere verteidigen ihr Revier aggressiv gegen jeden Eindringling. Das bekommt auch die Hand des Aquarianers zu spüren. Dieser Buntbarsch ist mit vier bis fünf Zentimetern ausgewachsen. Eine Aquariengrundfläche von 80 x 50 cm ist erforderlich, damit die Weibchen genug Rückzugsmöglichkeiten vor dem Männchen haben.

Ein Männchen sollte mit mehreren Weibchen gepflegt werden. Von der Balz ist nicht viel zu sehen. Irgendwann erscheinen die ersten neugierigen Jungfische am Höhleneingang. Auf der Suche nach Futter entfernen sie sich immer weiter vom Schneckenhaus, flüchten aber bei Gefahr zurück in das sichere Gehäuse. Die kleinen N. ocellatus werden mit Artemianauplien gefüttert, später mit feinem Frostfutter und Granulat.

Temperatur: 25°-27°
pH: >7,5
KH:
GH: >10°dGH
Leitwert:
 
BesonderheitenNeolamprologus ocellatus bevorzugt freie Sicht. Schneckenhäuser, die zu nahe an Steinaufbauten liegen, werden gemieden.

Sie schwimmen immer vorwärts in das Schneckenhaus und rückwärts wieder hinaus.

Ernährung:

Frostfutter, gefriergetrocknetes Futter

 

Quelle: Walter Hilgner Aquarium Dietzenbach

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Andreas

Schöne Fotos vom Ocellatus!

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

2
0
Lass Sie uns doch einen Kommentar da!x
()
x