Artboard 62
Pethia conchonius – Prachtbarbe

Pethia conchonius – Prachtbarbe

Prachtbarbe – Quelle: Manuel Roth FA EFS

Synonym: Puntius conchonius

Herkunft

Vorderindien; Assam, Bengalen, bis Sri Lanka, Indien

Lebensraum

Flüsse, Weiher und Tümpel. Bevorzugt etwas kühlere Gewässer als andere Barben

Beschreibung

In der Aquarienhaltung bereits ab ca. 6 cm fortpflanzungsfähig, kann diese bartellose Barbe doch bis 15 cm lang werden. Es wird die Haltung von einem Schwarm mit mind. 8 Fischen empfohlen. Als gerne gründelnder Schwarm halten sich die Tiere überwiegend im unteren und mittleren Bereich auf. Sie sind deshalb besonders gut mit nicht so wärmebedürftigen Fischen der oberen Regionen zu vergesellschaften. Die Barben sind friedlich können gelegentlich aber an langen Schwanzflossen zupfen. Großzügige Schwimmflächen über weichem Boden mit Mulm und einzelne Robustpflanzen zusätzlich zur kompletten Randbepflanzung im Seiten- und Hintergrund gefallen den Prachtbarben. Die Zucht ist möglich, die Männchen sind farbiger als die etwas dickeren Weibchen.

Schwarmfisch, ab 10 Tiere

Temperatur: 18–30 °C
pH: 6-8,2
KH: bis 15 °dKH
GH: bis 30 °dGH
Leitwert:
 
Besonderheit
 
möglichst mit Nachzuchten handeln, die Prachtbarbe liebt krautige Aquarien und mulmiger Grund, freier Schwimmraum muss ebenfalls vorhanden sein. Tiere sind Freilaicher.ErnährungO;  LF, TF, Pflanzenkost

Quelle:

Bernd Silbermann (Silbermann Aquaristik)

aqua-global Zierfischgroßhandel Dr. Jander & Co. OHG

EFS • Partner des Zoofachhandels

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt: