Artboard 62
Rivulus tecminae

Rivulus tecminae

Männchen - Foto: Aquarium Glaser - Frank Schäfer
Männchen – Foto: Aquarium Glaser – Frank Schäfer

Synonym:

Herkunft: Venezuela

Beschreibung:

Einst war Rivulus eine der artenreichsten Gattungen der eierlegenden Zahnkarpfen, doch werden in jüngerer Zeit mehr und mehr Gattungen abgespalten. Nicht immer stößt das auf ungeteilte Zustimmung und so gibt es Wissenschaftler, die nach wie vor alles “Rivulus” nennen, andere erkennen die Aufteilung an. In letzterem Falle hieße tecminae, der übrigens im Orinoko-Einzug in Venezuela und im oberen Rio Negro in Brasilien vorkommt, Laimosemion tecminae.

Temperatur:
pH:
KH:
GH:
Leitwert:
 
Ernährung:
 
Besonderheiten:
Quelle: Aquarium Glaser

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt: