Artboard 62
Serpenticobitis cingulata

Serpenticobitis cingulata

Foto: Aquarium Glaser

Synonym:

Herkunft:

Thailand

Beschreibung:

Die Gattung Serpenticobitis enthält nur drei Arten, die alle 1997/98 beschrieben wurden. Sie unterscheiden sich hauptsächlich durch ihre Färbung: bei S. octozona (der Typusart) sind die hellen Zwischenräume zwischen den dunklen Binden sehr schmal, bei S. octozona deutlich breiter. Während bei diesen beiden Arten die dunklen Binden bis an die Bauchkante reichen, enden sie bei der dritten bekannten Art, S. cingulata, deutlich vor der Bauchkante.

Diese Schmerlen sind sehr friedlich, gesellig und werden werden etwa 6 cm lang. Sie ähneln bezüglich des Körperbaus sehr den Nemacheilus-Arten, verhalten sich aber eher wie Flossensauger. Genau wie Flossensauger können sie sich an Glasscheiben etc. festsaugen. Sie stammen aus dem mittleren Mekong-Einzug im Norden Thailands.

 

Temperatur:
pH:
KH:
GH:
Leitwert:
 
 

Ernährung:

Besonderheiten:

Quelle: Aquarium Glaser

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt: