Artboard 62
Tropheus duboisi – Weißpunkt-Brabantbarsch

Tropheus duboisi – Weißpunkt-Brabantbarsch

Quelle Ingo Seidel FA aquaglobal

Herkunft:

Afrika; Uferküstenstreifen im Tanganjikasee, im Nordwesten sowie an der zentralen Ostküste

Lebensraum:

Sedimentfreie Felsenzone in 3 bis 15 m Tiefe

Beschreibung:

Diese bis zu 12 cm langen Buntbarsche weisen kaum äußere Geschlechtsunterschiede auf, die Männchen sind etwas größer und haben längere Bauchflossen als weibliche Tiere. Letztere zeigen als Erwachsene am Rücken oft weiße Flecken. Im Felsen-Artaquarium, ohne Pflanzen, aber mit vielen Durchgangshöhlen, sind diese Cichliden bestens untergebracht. Man hält sie paar- oder gruppenweise über mittelgrobem Sand, dann schreiten die Maulbrüter mit Mutterfamilie auch zur Fortpflanzung. Es ist ratsam sich eine Gruppe von Jungfischen zu kaufen, denn adulte Tiere, die nachträglich hineingesetzt werden, werden meist zu Tode gehetzt. Während der Paarungszeit bildet er ein Revier, das er aggressiv gegenüber anderen Fischen verteidigt. Eine Vergesellschaftung ist nur mit Tanganjika-Cichliden möglich. Interessant ist der altersbedingte Farbwechsel: Nur die Jungtiere haben weiße Punkte auf dunklem Grund, die später verschwinden. Dann wird ein vertikales gelbes oder weißes Körperband als Zeichnung ausgebildet. Nahe verwandt ist T. moorii, der Brabantbuntbarsch, siehe eigene Artbeschreibung.

Die Art ist ein extremer Limniphor (Aufwuchsfresser)

Temperatur: 22- 28°C
pH: 7,5-9,0
KH:
GH: 10-12 °dGH
Leitwert:
 
Ernährung:
 
L, O; LF und ballaststoffreiche Kost wie Algen, Salat, Spinat, sonstige Pflanzenkost ist wichtig; Futter mit hohen Protein und Fettgehalten so wie Tubifex und rote Mückenlarven müssen vermieden werden.
 

Besonderheiten:

Ein Weißpunkt-Brabantbuntbarsch kann ab einer Beckengröße von mindestens 150cm Länge gehalten werden. Viel freier Schwimmraum sollte vorhanden sein. Der Bodengrund sollte aus feinem Sand bestehen.

Quelle:
Bernd Silbermann (Silbermann Aquaristik)

EFS, Partner des Zoofachhandels

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt: