Artboard 62
Xyliphius cf. lepturus

Xyliphius cf. lepturus

Foto: Aquarium Glaser

Synonym:

Herkunft:

Venezuela

Beschreibung:

Die Augen der Art sind zu winzigen, schwarzen Punkten verkümmert. Das deutet auf eine strikt nächtliche oder grabende Lebensweise hin. Vermutlich handelt es sich um X. lepturus, doch Aquarium Glaser kann diesbezüglich noch nicht sicher sein.

Die Gattung Xyliphius wurde 1912 von Carl Eigenmann für die Art X. magdalenae aus Kolumbien beschrieben. Leider verwendet Eigenmann zwei verschiedene Schreibweisen gleichzeitig, nämlich Xiliphius und Xyliphius. Das führte in der Vergangenheit zu reichlich Verwirrung; man hat sich gegenwärtig auf Xyliphius geeinigt.

Es werden 7 Arten unterschieden; sie sind nur in wenigen Exemplaren in den Museumssammlungen der Welt repräsentiert. Die Maximallänge legt zwischen 8 und 15 cm. Unsere fünf Exemplare dürften demnach ausgewachsen sein, sie sind 8-10 cm lang. Erstmals ergibt sich nun die Gelegenheit, die Lebensweise dieser ungewöhnlichen Geschöpfe zu studieren.

 

Temperatur:
pH:
KH:
GH:
Leitwert:
 
 

Ernährung:

Besonderheiten:

Quelle: Aquarium Glaser

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt: