Home / Ratgeber / Aquarienlayouts / Layout 86

Layout 86

Quelle: Tropica
Quelle: Tropica

von Stuart Worrall

Es wurden große Seiryu Steine verwendet um einen klippenähnlichen Vorsprung zu scapen.

Der Glasboden des Aquariums wurde mit Styropor geschützt um Schäden zu vermeiden.

Als die Klippenstücke auf ihrem Platz waren, wurden unzählige Manzanita Wurzeln angewendet um Lücken in den Steinen auszufüllen und um dem Ganzen eine natürliche Stein/Wurzel Harmonie zu geben. Verschiedene Moose und Hemianthus callitrichoides “Cuba” wurden als Lückenfühler und zum verdecken von Kanten oder Zwischenräumen angebracht. Wo sich Klippen trafen oder Wurzeln zusammen gebunden wurden waren die Pflanzen behilflich das Aufschwemmen zu verhindern.

Rund um die Steine wurden vielen Stängelpflanzen gepflanzt und “Detailpflanzen” wie zum Beispiel Eleocharis, Cryptocoryner und Ammania sp. “Bonsai” bringen Farbe und Variation in das Aquascape.

Bleistiftsalmler im Schwarm leben Seite an Seite mit Keilfleckbarben und roten Zwerggarnelen.

A: Taxiphyllum ‘Spiky’

B: Vesicularia ferriei ‘Weeping’

C: Anubias ‘Petite’

D: Fontinalis antipyretica ‘Willow’

E: Limnophila hippuridoides

F: Hemianthus callitrichoides ‘Cuba’

G: Hemianthus micranthemoides

H: Ludwigia palustris

I: Eleocharis parvula

J: Echinodorus tenellus

K: Rotala ‘Bonsai’

L: Cryptocoryne beckettii ‘Petchii’

L: Cryptocoryne wendtii ‘Tropica’

L: Cryptocoryne parva

Quelle: Tropica
Quelle: Tropica

 

 

 

 

 

Weitere Informationen über die eingesetzte Technik und Materialien sowie eine Galerie und das Layout zum Ausdrucken findest du hier.

Quelle: Tropica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.