Home / Kids / Die Bewohner deines Aquariums

Die Bewohner deines Aquariums

In der Unterwasserwelt leben viele verschiedene Bewohner mit vielen bunten Farben und interessanten Formen. Fische, Garnelen oder Krebse –  sie alle fühlen sich auch in einem Aquarium wohl und können eine schöne Wohngemeinschaft bilden, in der jeder sein eigenes Stockwerk und seine eignen Aufgaben hat. Aber Vorsicht: Längst nicht alle vertragen sich auch. Da gibt es etwa den Kampffisch, der sich wie ein Macho aufführt und die Guppy-Männchen ärgert. Deshalb sollten sie auch nicht zusammen wohnen.

Bewohner KidsBewohner KidsDer Wels, der ab und zu auch an der Scheibe mit seinem großen Saugmaul im Aquarium abhängt, liegt meist faul herum. Gibt es aber Futter, wird er munter. Nun heißt es aufpassen, denn die Garnelen schnappen den anderen Fischen gerne die Futtertabletten vor der „Nase“ weg.  Andere Bewohner schwimmen dafür stets eifrig hin und her. Selbst abends, wenn es dunkel ist, kannst du sie beobachten. Manchmal nascht ein Wasserbewohner von den Blättern der Pflanzen oder randaliert in einer Ecke, was dir der aufgewühlte Kies verrät. Aber auch die ganz kleinen Tiere, wie Schnecken, kannst du beim Aufräumen der Futterstelle beobachten. Sie suchen nach Futterresten im Kies.

Du siehst, es gibt stets etwas Neues zu entdecken und die Wasserbewohner bereiten dir täglich eine Freude. Natürlich musst du dich dafür auch regelmäßig um sie kümmern.

Wie jeder Mensch, verhält sich auch jedes Tier anders und hat unterschiedliche Gewohnheiten. Manche verstehen sich prächtig, andere sollten sich nicht begegnen, weil sie sich nicht mögen. Deswegen muss man seine Wasserbewohner vorher unbedingt gut kennenlernen. Das kannst du hier. Denn wir stellen dir die verschiedenen Fischgruppen vor und verraten dir, was sie brauchen und mit wem sie sich vertragen. Und noch viel wichtiger:  Wie ihr ideales Zuhause eingerichtet und aufgebaut wird.

Entdecke die Bewohner deines Aquariums …