icon set
Mikrosporidia

Mikrosporidia

Foto: JBL
Foto: JBL

Bei Stichlingen ist eine Infektion mit dem Mikrosporidium Glugea anomala bekannt. Diese Infektion äußert sich innerlich durch bis zu 10 mm große Zysten in Darm, Schwimmblasenwand und Bindegewebe. Bei Ausbildung von Zysten im Hautgewebe sehen diese wie große weißlich-trübe Blasen aus.

Bei Warmwasserfischen, insbesondere bei Welsen aus den Familien der Harnischwelse (Loricariidae) und Panzerwelsen (Callichthyidae) kommen solche von Mikrosporidien ausgelöste Infektionen ebenfalls, wenn auch nach bisherigen Beobachtungen sehr selten vor. Die Blasen sitzen fest im Hautgewebe, haben eine harte Konsistenz und platzen erst später unter Freisetzung der Sporen. Eine Behandlungsmethode ist bisher nicht bekannt. Befallene Tiere sind unter Beachtung der Bestimmungen des TierSchG abzutöten, um eine Ausbreitung der Infektion auf andere Fische im Aquarium zu verhindern.

 

Quelle:

JBL

Fishothek

In unserer Fishothek findest Du über die alphabetische Sortierung und über die Suche Kurzbeschreibungen mit Bild und den wichtigsten Eckdaten zahlreicher Zierfische. Stöbere doch einfach mal!

myfishtv002.jpg

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

0
Lass Sie uns doch einen Kommentar da!x
()
x

Auf my-fish.org Anmelden