Querzahnbmolch / Ambystoma Andersoni

Querzahnbmolch / Ambystoma Andersoni

Projektstatus: Aktiv
Level 4 – Experte
Zuchtaktion 6
Synonyme:
Querzahnmolch / Ambystoma Andersoni
Art:
Querzahnmolch
Start des Projektes:
Januar 1, 1970
Zuchtgrund:

Da sie in ihrer Heimat endemisch leben und immer seltener werden, da sie nicht geschützt sind und sogar von der einheimischen Bevölkerung als Delikatesse angesehen werden.

Zuchttiere:

zwei Weibchen zwei Männchen

Zuchtaufbau:

Beckengröße: 120x40x55 jedoch nur mit einem Wasserstand von 40 cm / Einrichtung: Kies am Boden mit ca 1cm Höhe/ Steingröße ca 2,0 -3,5 mm/ Röhren wenige Steine und einige Pflanzen/ Beleuchtung: gering/ Externes Kühlgerät um die Wassrtemperatur konstant zu halten !

Wasserwerte:

Temp: 18°C PH: 7 KH: 2 No2: 0 No3: 5mg/l PO4: 0,0Mg/l

Futter:

rote - weiße Mückenlarven, Axolotl Sticks, Lebende rote Mückenlarven S und XXL Größe

Futtertierzucht:

nein

Weitere Beschreibungen:

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Wassertemperatur ( Anstieg bis auf 22C° trotz Keller - Lokal) die Tier waren nur beim Fressen aktiv und öfteren Wasserwechsel um die Temperatur auf wenigstens 19C° zu "drücken" , sind sie nun bei einer Temperatur von 18°C sehr aktiv . Vom 11.12.2021 auf den 12.12.2021 legten sienun sogar ihre Eier in den Wasserpflanzen verstreut ab!

Videos:
Bewertung
Neuigkeiten zur Zucht
Es gibt viele Neuigkeiten & Es wurden "Christkindl" Molche geboren
Dezember 25, 2021
Unglaublich endlich ist es soweit am 11.12 zum 12.12 in der Nacht hingen viele Perlen zwischen den Pflanzen und ich dachte super die kann ich bei den "Großen " lassen, aber dann viel mir auf, daß es immer weniger wurden. Also Rettungsaktion starten. Da ich schon ein Ausweichbecken bereit hatte wurde dieses schnell "angestartet" und der Laich gleich mitsamt der Pflanzen gerettet. Nun begann das warten ..... jeden Tag kontrollierte ich den Laich ein Innenfilter sorgte für eine starke Strömung und das Esha 2000 verhinderte das nicht alle Eier verpilzten. Die Wassertemperatur blieb konstant auf 19 °C, PH: 7,5, KH: 3, GH: 3,5 No2: 0, No3: 0 Po4: schwankte zw. 0,0 und 0,25 je nach Wasserwechsel den ich ca alle drei Tage mit kaltem Wasser machte. Und nun nach 12Tagen vom 24.12 auf den 25.12.2021 sind die meisten geschlüpft. Schon vorher konnte man zuerst die Larven und später die Kiemenansätze der Larven gut erkennen. Wie man an den Bildern sieht erkennt man sie auf dem weißen Kies recht gut. Jetzt kommt die nächste Aufgabe finden sie ihr Futter, die Artemia-Schlüpflinge ? Werden sie mir wachsen? Haltet uns die Daumen!!
Filme von Ambystoma Andersoni bei Eva
Dezember 15, 2021
Sie lieben ihre Verstecke und Röhren aber seit die Temperatur passt ( 18°C) sind sie super aktiv und schwimmen auch gerne das gesamte Aquarium ab. Nachdem die Strömung zu wenig war und eine dicke Kahmhaut die Oberfläche zudeckte habe ich nun, neben dem Mehrkammerfilter für 300l obwohl es nur mit 190L befüllt wurde, nun auch noch einen zusätzlichen Strömungsfilter, Problem beseitigt!
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Züchter:
Eva

Eva

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken…

my-fish - Aus Freude an der Aquaristik
0
Lass uns doch ein Kommentar da!x
my-fish logo 2021

Auf my-fish.org Anmelden

my-fish logo 2021