icon set
Grindalwürmer – Enchytraeus buchholzi

Grindalwürmer – Enchytraeus buchholzi

Grindalbox (Erntebereit)

Grindalwürmer dienen als Lebendfutter für tropische Fische zur Konditionierung vor dem Laichen, oder zur Fütterung von jungen schnell wachsenden Fischen. Grindal besitzen nicht nur einen hohen Eiweiß- sondern auch einen hohen Fettgehalt, und sollten daher im Wechsel mit ballaststoffreichem Futter gefüttert werden.

Die Kultivierung der Würmer ist recht einfach und erfordert zwar geringen aber stetigen Pflegeaufwand. Hier wird eine bei uns bewährte Methode beschrieben, die einfach in der Handhabung ist und nach Einfahren der Kultur täglich hohe Erntemengen an Würmern liefert.

Zur Zucht benötigt man einen rechteckigen Glasbehälter in der Größe 20 x 30 x 7 cm.

In den Behälter legt man eine passgenaue 6 cm dicke Schaumstoffplatte in die 6 Rillen (1,5 cm x 1,5 cm) geschnitten werden (siehe Bild). Auf den Schaumstoff wird eine gleichformatige Glasplatte mit aufgeklebtem Glassteg, der als Griff dient, gelegt. So erhält man ein Behältnis das zwar nicht luftdicht jedoch relativ dicht ist. Somit wird das Austrocknen des Ansatzes und das Eindringen von Fliegen und anderen Insekten weitgehend verhindert. Außerdem bildet sich an der Deckelscheibe Kondensat das die feuchtigkeitsliebenden Würmer anlockt, sodaß man sie beim Ernten einfach mit einem Schaber abstreichen kann.

Starten der Kultur:

Zum starten der Kultur befeuchtet man den Schwamm und füllt ca. ½ Teelöffel feine Haferflocken in jeweils eine Rille. Dann beimft man den Schwamm gleichmäßig mit der Starterkultur die man zuvor in 200ml Wasser suspendiert und legt die Glasplatte auf. Am Anfang sollte man den Ansatz täglich kontrollieren. Sobald sich das Futter verbraucht hat oder sich Schimmel an dessen Oberfläche bildet, müssen die Schwämme unter fließendem handwarmen Wasser gründlich ausgewaschen und mit den zuvor abgestreiften und in 200ml Wasser suspendierten Würmern neu beimpf werden. Ist die Kultur nach ein paar Wochen eingefahren und bildet sich die gewünschte Menge Grindalwürmer an der Scheibe, kann man mit der Ernte beginnen und die Futtermenge erhöhen. Zu Beginn sollte man jedoch nicht jeden Tag ernten.

Pflege der eingefahrenen Kultur:

Geerntet wird täglich.

Tag 1:

Sind die Haferflocken verbrauch (Bild), werden die Schwämme gründlich unter fließendem handwarmen Wasser ausgewaschen bis das Waschwasser klar ist.

Der Schwamm wird ausgedrückt, in den Glasbehälter gelegt und mit 200ml Wasser gleichmäßig übergossen. Die Rillen werden mit je 1 Teelöffel feinen Haferflocken befüllt (Bild) und der Deckel wieder aufgelegt.

Tag 2-4:

Die Grindalwürmer sammeln sich am Glasdeckel (Bild), sie werden mit einem Schaber abgestrichen und direkt verfüttert.

Tag 5:

Nach der Ernte wird verfahren wie an Tag 1.

Grindalbox (Frisch gefüttert)

Grindalbox (Vor der Reinigung)

Grindalbox (Gereinigt)

Eine so gepflegte Kultur kann lange Zeit hohe Erträge erzielen.

Viel Spaß bei Deiner Grindal- Zucht!

 

Autor: Jennifer Hehl

Fishothek

In unserer Fishothek findest Du über die alphabetische Sortierung und über die Suche Kurzbeschreibungen mit Bild und den wichtigsten Eckdaten zahlreicher Zierfische. Stöbere doch einfach mal!

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

9
0
Lass Sie uns doch einen Kommentar da!x
()
x