tropica_32

von Mark Evans

In diesem 360-l-Ganzglasaquarium mit CO₂-Zufuhr und viel Licht hat Mark Evans ruhige Waldpartien auf jeder Seite einer kleinen Schlucht geschaffen. Blickfänger sind die schönen rotvioletten Nuancen von Ludwigia glandulosa und Aponogeton crispus ‘Red’, die sehr schön durch die tiefgrünen Farben verschiedener Cryptocorynen, Bolbitis und Microsorum unterstrichen werden. Das üppige Weeping-Moos mit seinen kleinen hellen “Tränen” vollendet den Übergang zwischen Felsen und Kies. Außerdem sorgen die hauptsächlich hellgrünen Stängelpflanzen für einen luftigen und eleganten Hintergrund für die robusteren Blattformen in den Waldpartien.

 

Tipp: Machen Sie sich Gedanken über den Hintergrund. Probieren Sie unterschiedliche Farben aus, z. B. mit buntem Karton – und sehen Sie selbst, wie unterschiedlich das Aquarium dann wirkt. Oder wählen Sie wie hier hellgrüne Hintergrundpflanzen.

A) Pogostemon stellata (Eusteralis) (x1)B) Rotala rotundifolia (x1)

C) Ludwigia glandulosa (x1)

D) Cryptocoryne cris. var. balansae (x1)

E) Aponogeton crispus ‘Red’ (x3)

F) Cryptocoryne beck. “petchii” (x3)

G) Microsorum pteropus ‘Narrow’ (x2)

H) Bolbitis heudelotti (x2)

I) Vesicularia ferriei ‘Weeping moss’ (x6)

J) Anubias nana (x1)

K) Eleocharis parvula (x4)

L) Hygrophila pol. ‘Rosanervig’ (x1)

M) Cryptocoryne wendtii ‘Tropica’ (x2)

N) Rotala sp. “green” (x2)

O) Cryptocoryne wendtii ‘Mi Oya’ (x1)

tropica_32_2

Weitere Informationen über die eingesetzte Technik und Materialien sowie eine Galerie und das Layout zum Ausdrucken findest du hier.

 

Quelle: Tropica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.