tropica_40

 

von Tropica

Eine reine und kultivierte Landschaft, in der alles seinen Platz hat. Hell und freundlich. Der vorwiegend hellgrüne Gesamteindruck aus Ceratopteris, Rotala, Hydrocotyle und Nymphoides wird durch den roten Echinodorus, die orangefarbene Nesaea und die orange-grüne Hygrophila pinnatifida aufgelockert. Unter der Hygrophila pinnatifida wächst ‘Christmas’-Moos. Rechts bildet ‘Spiky’-Moos eine dunkle, etwas geheimnisvolle Fläche – und verdeckt gleichzeitig den Filter! Die Triebe von Hygrophila pinnatifida und Staurogyne laufend abkneifen, um einen niedrigen, kompakten Wuchs zu fördern. Rotala als Tal im Hintergrund niedrig halten. Die Felsbrocken müssen zwischen den Pflanzengruppen sichtbar bleiben.

 

Schwarmfische sind für dieses Aquarium optimal – zum Beispiel Blehers Rotkopfsalmler (Hemigrammus bleheri, ca. 15 Stück).

 

Tipp: Vor der Frontscheibe eine Fläche unbepflanzt lassen, damit die Ausläufer von Staurogyne, Hygrophila pinnatifida und Hydrocotyle sich gut sichtbar ausbreiten können.

A) Ceratopteris thalictroides (x1)B) Echindorus ‘Red Diamond’ (x1)

C) Rotala sp. ”green” (x1)

D) Nesaea pedicellata (x1)

E) Nymphoides sp. ‘Taiwan’ (x1)

F) Staurogyne repens (x5)

G) Hygrophila pinnatifida + weeping mos (x1)

H) Pogostemon erectus (x1)

I) Hydrocotyle sp. ”Japan” (x2)

J) Anubias sp. ‘Petite’ (x1)

K) Taxiphyllum sp. ‘Spiky’ (x5)

tropica_40_2

Weitere Informationen über die eingesetzte Technik und Materialien sowie eine Galerie und das Layout zum Ausdrucken findest du hier.

 

Quelle: Tropica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.