Home / my-Fish Projekte / Level 2 Fortgeschrittener / Carinotetraodon travancoricus

Carinotetraodon travancoricus

Projekt beendet

Art

Leopardkugelfisch

Zuchtgrund

Ich interessiere mich schon länger für Leopardkugelfische. Das Aquaristik Survive Projekt war die perfekte Gelegenheit über eine Zuchtgruppe verfügen zu können und die Ergebnisse der Zucht in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Mitwirken im Zuchtprojekt stellt natürlich ein besonderen Ansporn da.

Zuchttiere

Insgesamt 10 Tiere Die Geschlechter erkennt man noch nicht richtig. Eine Beschreibung wird aber in den nächsten Tagen folgen.

Zuchtaufbau

Das Aquarium ist ein 54 Liter Becken von Waterhome. Als Bodengrund habe ich feinen, weißen Sand gewählt. Im Becken befinden sich 3 größere Steine. Ein paar flachere, mit Moos bedeckte Steine werden noch dazu kommen. Damit sich die Fische verstecken können wird ein kleiner Teil des Beckens mit Wasserpest bepflanzt. Gefiltert wird das Becken mit einem Schwammfilter der durch eine Sera Membranpumpe (120l/h) angetrieben wird. Zum erwärmen des Wassers nutze ich ein Tetra Stabheizer.

Wasserwerte

25°C pH 6 -6 ,5 GH 2°d NO² 0 mg/l NO³ 0 mg/l

Futter

Ich werde verschiedene Frost- und Lebendfutter Arten verfüttern. Die Hauptnahrung besteht aus dem Frostfutter. 1-2 mal pro Woche werde ich Lebendfutter reichen. Damit die Zähne der Leopardkugelfische abgenutzt werden, werden immer genug Schnecken im Becken sein.

Futtertierzucht

Weitere Beschreibungen

Datum
17.03.2014
Datum:17.03.2014
Die Fische sind nun seit einer Woche da, aber halten sich noch sehr versteckt. Wenn man sich vor das Aquarium stellt, sind sie sehr verschreckt und schwimmen in den hinteren Bereich des Beckens. Sitzt man etwas entfernt, fällt auf das sie ein gewisses Schwarmverhalten an den Tag legen und als eine Gruppe an der Oberfläche umher schwimmen. Ein "Leittier" ist dabei nicht zu erkennen.
An den beiden ersten Tagen haben sie das Futter nur sehr schlecht angenommen, was dazu führte das ich den Rest absaugen musste und somit leider stark in das Leben der Erbsen eingreifen musste und somit Unruhen entstanden. Am dritten Tag habe ich die Futter Menge reduziert und es wurde alles aufgefressen, so das ich nichts absaugen musste. Ich hoffe das ich nun die richtige Futtermenge habe und nichtmehr in das Leben der Fische eingreifen muss.
Fotos gibt es leider immernoch nicht. Ich hab des öfteren versucht welche zu machen, allerdings ist das natürlich sehr schwer, betrachtet man den Umstand das sich die Tiere sobald man vor das Aquarium tritt nurnoch im hinteren Bereich des Beckens aufhalten
Datum
08.04.2014
Datum:08.04.2014
Die Tiere nehmen das Futter nun sehr gut an. Es bleibt nur selten was übrig. Desweiteren sind sie nichtmehr so verschreckt wenn man vor dem Aquarium steht. Man kann immernoch das Schwarmverhalten, das ich im letzten Update angesprochen hatte erkennen. Paare haben sich noch nicht herauskristallisiert. Die Wasserwerte sind völlig gleich geblieben. Ich habe Jedoch mittlerweile eine hellere Leuchtstoffröhre eingebaut. Der genaue Termin für ein Bild ist der 16.04.2014 (Technische Möglichkeiten sind im Moment leider noch nicht gegeben) , von da an soll es regelmäßig aktuelle Bilder des Beckens geben.

Bewerte das Projekt

Deine aktuele Bewertung: 0

Könnte dich interessieren

Franky Friday: Der Mensch ist das Maß aller Dinge

Ist etwas gut oder schlecht? Nur der Mensch versucht, darauf universelle Antworten zu finden. Das gelingt aber nur selten, denn jeder Mensch ist ein Individuum, darum bewertet und bemisst auch jeder Mensch identische Sachverhalte sehr unterschiedlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.