Home / Fishothek / Wirbellose / N / Neritina pulligera – Stahlhelmschnecke/Süßwasser-Abalone

Neritina pulligera – Stahlhelmschnecke/Süßwasser-Abalone

Foto: Oliver Hardt
Foto: Oliver Hardt

Synonym: Stahlhelmschnecke/Süßwasser-Abalone

Herkunft: Südafrika, Madagaskar

Beschreibung:

Die Neritina pulligera kommt in schnell fließenden Bächen und Flüssen im Süßwasser sowohl auf Steinen als auch auf Laub und Treibholz vor. Jungtiere wandern aus dem Brackwasser in die Flüsse ein.

Beschreibung: Das Gehäuse der Stahlhelmschnecke ist dunkelgrau bis schwarz. Die Gehäuse der Schnecken werden bis zu 35mm lang, 20mm breit und etwa 15mm hoch. Die Tiere sind getrennt Geschlechtlich und werden im Aquarium bis zu 10 Jahre alt.

Haltung: Es handelt sich bei der Neritina pulligera um eine sehr friedliche Schnecke, sie kann mit allen nicht Schneckenfressenden Tieren vergesellschaftet werden. Die Stahlhelmschnecken können gut in Gesellschaftsbecken gehalten werden. Sie können in unbepflanzten Aquarien nur mit Holz und Steinen gehalten werden, aber auch in dicht bepflanzten Aquascapes. Laub wird als Zusatznahrung gerne genutzt. Eine Abdeckung ist sinnvoll, da die Tiere auch mal über den Beckenrand hinaus wollen.

Temperatur: 21-28 °C
pH: 6,5 – 8,0
KH: 5-10

GH: 7-12
Leitwert:
 
Ernährung:

Die Neritina pulligera ernährt sich von Algen und Futterresten. Dabei lässt sie die Pflanzen im Aquarium völlig in Ruhe.

Besonderheiten:

Es werden Kokons vornehmlich auf Artgenossen oder anderen Schnecken abgelegt. Aus den Eikokons schlüpfen etwa 20 bis 30 schwimmende Larven, die ins Brack- und/oder Meerwasser treiben. Wegen der unbekannten Lebensansprüche der Larven ist die Nachzucht im Aquarium noch nicht geglückt.

 

Quelle: Oliver Hardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.