Home / Fishothek / Zierfische / B / Betta coccina – Roter Kampffisch

Betta coccina – Roter Kampffisch

Weinroter Kampffisch

Herkunft

Das Verbreitungsgebiet dieses kleinen roten Kampffisches liegt in Malaysia und auf der indonesischen Insel Sumatra.

Lebensraum

Interessant ist der Lebensraum dieser Tiere. Teilweise leben sie in Senken im Waldboden, die sich zur Regenzeit mit Wasser füllen. Wenn der Wasserstand während der Trockenzeit immer weiter absinkt verkriechen sie sich in die dicke Laubschicht wo sie zwischen den feuchten Blättern selbst ein austrocknen des Gewässers überstehen können.

Sozialverhalten

Es handelt sich bei diesem Tier um einen scheuen Fisch. Damit er sich wohl fühlt, sollten genügend Versteckmöglichkeiten geboten werden wie zum Beispiel Steine und Wurzeln, sowie eine dichte Bepflanzung. Die Männchen sind zur Balz untereinander aggressiv, doch anders als bei Betta splendens kann bei dieser Art eine kleine Gruppe gehalten werden, so lange genügend Versteckmöglichkeiten zum Ausweichen geboten werden.

Beschreibungen

Diese Art wird etwa 5-6 cm groß. Eine Vergesellschaftung mit kleinen friedlichen Fischen ist möglich.

Sie benötigen weiches und saures Wasser, wobei zur ausschließlichen Haltung ein pH-Wert von 6,0 bis 6,5 ausreichend ist. Möchte man sie auch züchten muss man den pH-Wert allerdings auf 5 oder tiefer absenken. Die Temperatur sollte sich zwischen 23°C und 27°C bewegen.

Temperatur: 23-27°C
pH: 5-6,5
KH:
GH:
Leitwert:
 
FutterEr frisst feines Frostfutter und Artemia-Nauplien und rote Mückenlarven, im Regelfall akzeptiert er nach einiger Zeit auch Flockenfutter.

Besonderheiten

Als Schaumnestbauer ist er kein Freund von starker Strömung, filtern sie das Becken deshalb am besten nur mit einem Luftheber.

 

Quelle:
Zierfischgrosshandel G.Höner

Merz Zierfischgrosshandel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.