Artboard 62
Ctenopoma weeksii – Pfauenaugen-Buschfisch

Ctenopoma weeksii – Pfauenaugen-Buschfisch

Quelle: aqua-global - Dr. Jander & Co. OHG
Quelle: aqua-global – Dr. Jander & Co. OHG

Synonym:

Herkunft:

Republik Kongo in Westafrika

Beschreibung:

Eine Rarität unter den Labyrinthfischen ist dieser der von einem deutschen Züchter nachgezüchtet wurde.

Der Pfauenaugen-Buschfisch (Ctenopoma weeksii) stammt ursprünglich aus der Republik Kongo in Westafrika und wird heute, da Importe aus diesem Land zur Seltenheit geworden sind, kaum noch importiert. Dabei handelt es sich bei diesen recht anspruchslosen Fischen mit einer Maximalgröße von nur etwa 10 cm um einfache Aquarienpfleglinge, die sich bei 23-28 °C auch in Leitungswasser wohl fühlen.

Diese Buschfische sind zwar friedlich, verhalten sich kleinen Fischen gegenüber aber räuberisch.
Ähnlich wie die Blattfische ahmen diese Tiere Blätter nach, weshalb man durch das Einbringen einiger Blätter (z.B. Eiche) ins Aquarium für naturnahe Bedingungen sorgen kann.

Temperatur: 23-28 °C
pH:
KH:
GH:
Leitwert:
 
 

Ernährung:

Besonderheiten:

 

Quelle: aqua-global – Dr. Jander & Co. OHG

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

Auf my-fish.org Anmelden