Artboard 62
Esomus danrica

Esomus danrica

Quelle: Aquarium Glaser
Quelle: Aquarium Glaser

Synonym:

Herkunft:

Indien, Bengalen

Beschreibung:

Als die Indische Flugbarbe (Esomus danrica) 1904 erstmals nach Deutschland importiert, nachgezüchtet und verbreitet wurde, galt sie den Liebhabern als der “Clou der Modefische” – so ein Autor in der Aquarienzeitschrift “Blätter für Aquarien- und Terrarienkunde” aus dem Jahr 1905. Er wird rund 7 cm lang.

Flugbarben sind das asiatische Gegenstück zu den Beilbauchsalmlern. Zwar ist ihr Flugvermögen nicht ganz so ausgeprägt, aber die vergleichsweise riesigen Brustflossen ermöglichen doch weite Sprünge entlang der Wasseroberfläche. Flugbarben sind vollkommen friedliche Allesfresser und eignen sich hervorragend zur Belebung der oberen Wasserschichten in Gesellschaftsaquarien.

Empfohlene Wasserwerte aus langjähriger Erfahrung:

Temperatur:
pH:
KH:
GH:
Leitwert:
 
 

Ernährung:

Besonderheiten:

Quelle: Aquarium Glaser

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

0
Lass Sie uns doch einen Kommentar da!x
()
x

Auf my-fish.org Anmelden