Home / Fishothek / Zierfische / M / Microphis aculeatus

Microphis aculeatus

Paar - Quelle: Aquarium Glaser
Paar – Quelle: Aquarium Glaser

Synonym:

Herkunft:

Lagos aus Nigeria

Beschreibung:

Es ist die dritte Microphis-Art des M.-brachyurus-Komplexes: M. aculeatus wird regelmäßig über Lagos aus Nigeria importiert. Diese atlantische Art sieht ihrem neuweltlichen Gegenstück M. lineatus äußerst ähnlich und es ist tatsächlich fraglich, ob es sich hier um verschiedene Arten handelt.

M. aculeatus lebt, auch hier gibt es starke Parallelen zu M. lineatus, bevorzugt in brackigen Regionen, wenngleich sie sowohl in reinem Süß- wie auch in reinem Seewasser angetroffen werden kann. Die Art lässt sich gerne mit losen Pflanzenteilen treiben.

In der aquaristischen Praxis pflegt man die Tiere am besten in etwas brackigem Wasser (Salzgehalt 5-15 Promille), denn hier bleiben Artemia-Nauplien lange am Leben. Nadeln können nicht gut hungern und fressen auch nicht auf Vorrat. Zur Gesunderhaltung ist es daher günstig, sie im Futter stehen zu lassen. Ein weiteres sehr beliebtes Futter stellen lebende Weiße Mückenlarven dar, die ebenfalls in Brackwasser lange am Leben bleiben. Schließlich werden neugeborene Lebendgebärende sehr gerne gefressen. So kann man z.B. einen Schwarm kleinbleibender Guppys im Nadelaquarium mitpflegen, die mit ihrem Nachwuchs von Zeit zu Zeit für Abwechslung im Nadelspeiseplan sorgen.

Empfohlene Wasserwerte aus langjähriger Erfahrung:

Temperatur:
pH:
KH:
GH:
Leitwert:
 
 

Ernährung:

Besonderheiten:

Quelle: Aquarium Glaser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.