Artboard 62
Platysilurus mucosus – Langschwanz-Spatelwels

Platysilurus mucosus – Langschwanz-Spatelwels

Quelle: aqua-global - Dr. Jander & Co. OHG
Quelle: aqua-global – Dr. Jander & Co. OHG

Synonym:

Herkunft:

Peru

Beschreibung:

Der Langschwanz-Spatelwels ist den meisten Aquarianern auch heute noch unter dem falschen
Artnamen Duopalatinus malarmo bekannt. Diese heute der Gattung Platysilurus zugehörige Art ist
jedoch im Maracaibo-Becken im Norden Venezuelas beheimatet. Bei den aus Peru importierten
Welsen handelt es sich hingegen um die Schwesterart Platysilurus mucosus. Platysilurus-Arten sind
vergleichsweise klein bleibende Raubwelse, die im Gegensatz zu ihren riesigen Verwandten der
Gattungen Brachyplatystomaund Pseudoplatystomamaximal nur etwa 30-40 cm lang werden.

Empfohlene Wasserwerte aus langjähriger Erfahrung:

Temperatur:
pH:
KH:
GH:
Leitwert:
 
 

Ernährung:

Die eleganten Räuber mit ihren mehr als körperlangen Barteln lassen sich anfänglich gut mit Mückenlarven und Granulatfutter ernähren, später auch mitGarnelen, Muschelfleisch und Stinten.

Besonderheiten:

Quelle: aqua-global – Dr. Jander & Co. OHG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt: