Artboard 62
Rhadinoloricaria macromystax

Rhadinoloricaria macromystax

Rhadinoloricaria macromystax
Foto: Aquarium Glaser

Synonym:

Herkunft:

Venezuela

Beschreibung:

Selbst eingefleischten Hexenwels-Freunden dürfte dieser Name bislang kaum untergekommen sein. Bislang waren nämlich nur konservierte oder im Feld fotografierte Exemplare bekannt. Aquarium Glaser ist jetzt erstmals der Lebendimport dieser ungewöhnlichen Hexenwelse aus Venezuela gelungen. Beschrieben wurde sie bereits 1869 aus Peru.

Die Tiere sind äußerst empfindlich, Aquarium Glasers Lieferant berichtet von großen Schwierigkeiten bei der Eingewöhnung. Woran diese Empfindlichkeit genau liegt, ist noch unbekannt. Die Haltung der Brust- und Bauchflossen (wie Spoiler) deutet darauf hin, dass es sich um extrem strömungsliebende (rheophile) Tiere handelt.

Die Art soll ca. 15 cm lang werden, demnach sind die von Aquarium Glaser importierten Exemplare wohl ausgewachsen oder zumindest geschlechtsreif. Ob es sich um den „echten“ Rh. macromystax handelt oder eine nahe verwandte, noch unbeschriebene Rhadinolorcaria-Art, kann Aquarium Glaser natürlich nicht sagen, dazu sind diese Tiere viel zu unbekannt.

 

Temperatur:
pH:
KH:
GH:
Leitwert:
 
 

Ernährung:

Besonderheiten:

Quelle: Aquarium Glaser

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

Auf my-fish.org Anmelden