Home / my-Fish Projekte / Level 1 Einsteiger / Projekt 1 4/5 (1)
4/51

Projekt 1 4/5 (1)

Das Zuchtpaar
Projekt geschlossen

Art

Zebrabuntbarsch Amatitlania nigrofasciata; Synonyme Archocentrus

Zuchtgrund

Gerade diese Zucht dieser Buntbarsch,ist eigentlich garnicht schwer zu züchten, aber es hat mich angesport,weil ihr Brutpflegeverhalten extrem intensiv ist. Alle verhaltensweisen die Buntbarschen generell nachgesagt werden, weisen sie in der Zeit auf.

Es ist echt toll die Brutzeit ,und die anschließende Brutpflege zu beobachten.

Zuchttiere

Es ist ein Pärchen. Wobei das Weibchen voll ausgewachen ist, und der Bock kurz davor ist.. Sie sind in der nachwuchsbildung sehr erfolgreich.     

Zuchtaufbau

Ich habe mir fieses pärchen geholt von einem züchter, und hatte sie erst sofort in ein 180L Becken. Mit einem jbl ausenfilter heizstab led Beleuchtung kaltweiß /blau.Als bodengrund beschloss ich feinen Sand zu nehmen was auch erforderlich ist, damit sie einige natürliche verhaltensweisen, nachgehen können..So wie das reinigen, und zugleich beseitigen der parasiten in den Kiemen, was aus gleichszeitig vorbeugend gemacht wird weil sie sowieso den Sand aufnehmen durch die Kiemen ausstoßen, und den Sand somit nach Kleinstgetieren zu durchsieben . Großzügige ,freischwimm flächen, sowie viele und auch hohe steinaufbauten. Die nieschen, und Höhlen sowie auchspalten und auch vorsprünge enstehen lassen.2anubias barteri sind drinn .Einen UV klärer, Sie könnten sich die erste Zeit gut aneinander gewöhnen,und zugleich konnte ich mir die Verhaltensweisen, unabhängig der Brut  gut veranschaulichen. Nach einer Woche habe ich sie in ein 80l becken getan, was ich in einige Bereiche unterteilt habe... Einen mit feinen Sand, dann einen mit groben Kies, und ein wenig feinen Kies... Dann einen Blumentopf als, brutnest, da sie offenbrüter sind und so eine Art Höhle gerne benutzen um die eier am besten am oberen teil, fast an der decke si zusagen angkleben können, und das Männchen sie dann mit dem samen, befruchten kann. 

Wasserwerte

Temperatur vor der Eiablage, 25,0Ab der Eiablage, dann dauerhaft 26,7ph wert konstanz bei 7,9 beibehalten. 

Futter

Lebendfutter:Mückenlarven, Artemia, ab und zu auch guppybabys aus eigener futtertierzucht, due eigentlich für meine frontosa, errichtet würde, jetzt bekommt mitlerweile alle ab und zu welche davon ab :-)Flockenfutter:Spirulina +Granulat

Futtertierzucht

Ich züchte Guppy s rein als futterfische.In einem 30l becken.

Weitere Beschreibungen

Dieser sehr anpassungsfähige Buntbarsch kommt mit den unterschiedlichsten Umweltbedingungen zurecht. In der Natur lebt er in sehr unterschliedlichen Biotopen und ist in Mittelamerika von Guatemala bis Panama verbreitet. Im Aquarium erreichen die Männchen eine Länge von bis zu 12 cm (unter natürlichen Bedingungen bis 15 cm), während die Weibchen deutlich kleiner bleiben. Außerdem zeigen die Weibchen im Bauchbereich eine metallische Färbung. Das Becken für diese Buntbarsche sollte mindestens einen Meter lang sein. Wichtig ist auch eine gute Filterung und eine gewisseStrömung, die für ausreichend Sauerstoff im Wasser sorgt. Steinhöhlen und Wurzeln bilden Verstecke und Sichtschutz, damit sich die Tiere aus dem Weg gehen können. Zebrabuntbarsche graben gerne und übernehmen damit oft selbst die Gestaltung des Aquariums. Dieses Verhalten gehört zu den Fortpflanzungsaktivitäten, da sie Gruben anlegen um die Brut darin unterzubringen. Zur Vergesellschaftung kommen wendige Lebendgebärende Zahnkarpfen in Betracht, z.B. Schwertträger (Xiphophorus helleri). Die Jungfische der Zahnkarpfen werden allerdings von den Cichliden gefressen.
https://youtu.be/6dH5SUtaDo4

Bewerte das Projekt

Deine aktuele Bewertung: 4/5 1

Könnte dich interessieren

Rückblick: Wasserfallaquarium auf der Interzoo 2018

Anders als bei einem "normalen" Aquarium, hat dieser Aquarientyp zwei Ebenen, der auch zwei einzelnen Aquarien besteht. Ein großer Überwasserteil, viele Steine und strömungsliebende Fische sind ein echtes Highlight dieses Aquarientyps. Wie gefällt es dir?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.