icon set
Clithon corona – Zweifarbige Geweihschnecke

Clithon corona – Zweifarbige Geweihschnecke

Quelle: Aquarium Dietzenbach

Herkunft

Die Tiere sind in Südostasien weit verbreitet und sollen im Süßwasser sowie im Brackwasser vorkommen.

Zucht

Eine Zucht im Aquarium ist nur möglich, wenn man den schlüpfenden Larven eine Entwicklung im Meerwasser/Brackwasser ermöglicht.

Beschreibung

Diese kleine Schnecke hat sich als einer der besten Algenfresser erwiesen. Aufgrund ihrer Größe eignen sie sich auch ganz besonders für Nanoaquarien, in welchen sie unermüdlich Algen fressen und somit dazu beitragen, dass das Aquarium immer algenfrei ist.

Die Tiere sollten in einer kleinen Gruppe von 5 – 10 Stück gehalten werden und das Aquarium sollte gegen einen Ausbruch gesichert sein.

Eine Vergesellschaftung mit anderen Schnecken, außer der Raubschnecke, Garnelen und Fischen ist problemlos möglich.

Futter

Gefressen werden neben den Algen auch das angebotene Zierfischfutter, wobei das Algenfressen auch dann nicht zu kurz kommt.

Temperatur: 22 – 28°C
pH: 6,8 – 8,5
KH:
GH: nicht zu weich
Leitwert:
 
Besonderheiten:
 
Das Wasser sollte, wie bei allen Schnecken, nicht zu weich sein, da es sonst Schäden am Gehäuse gibt.Das normale Habitat der Geweihschnecken ist brackig. Sie tolerieren aber auch reines Süßwasser.
QuelleAquarium Dietzenbachwww.wirbelloseandmore.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt: