Passende Pflanzen

Für jedes Aquarium die passende Pflanze

Bei der Pflanzenwahl musst du auch darauf achten, dass sich die Pflanzen in dem gleichen Wasser wohlfühlen wie deine Tiere. Möchtest du zum Beispiel Fische pflegen, die es sehr warm mögen, kannst du keine Pflanzen einsetzen, die kühleres Wasser bevorzugen, also einen niedrigen Temperaturanspruch haben. Sie werden gelb und gehen ein.

In Krebsbecken empfiehlt es sich beispielsweise recht harte Pflanzen wie Hornkraut und Farne einzusetzen, da die Tiere gerne weichere Pflanzen fressen.  Fein verzweigte Pflanzen sind ideal, damit sich Jungtiere verstecken können. Welche  Bedürfnisse die Pflanzen haben, verraten dir die Etiketten in der Verkaufsanlage, unsere Fishothek oder der nette Verkäufer.

Geeignete Pflanzen für den Start

Bei den vielen verschiedenen Pflanzenarten ist es nicht leicht, sich zu entscheiden. Oft entscheidet das Aussehen oder das Taschengeld. Wenig falsch machen kannst du, wenn du mit robusten Pflanzen startest. Davon benötigst du nicht so viele, weil sie sich schnell vermehren oder wachsen.

Für den Aquarienstart empfehlen sich Pflanzen wie Wasserkelch (Cryptocoryne), Wasserfreund (Hygrophila), Hornblatt (Ceratophyllum) oder Javafarn und Javamoos. Auch die seit langem in der Aquaristik verwendeten Vallisnerien oder Amazonas-Schwertpflanzen sind sehr robust und sind inzwischen mit vielen verschiedenen Blattformen erhältlich. Sie sind schöne Hintergrundpflanzen. Viele Arten entwickeln sehr lange Blätter, die man regelmäßig kürzen sollte.

Kaufe immer nur Wasserpflanzen, die keine glasigen Blätter haben und kräftig und gesund aussehen. Besonders Risse oder Löcher in den Blättern deuten bereits auf einen Schaden hin.
Wenn du dir unsicher bist, welche Pflanze du am besten wählen sollst, frage einen Fachhändler, oder gerne auch Mr. Fishy. Wir haben dir hier eine kleine Übersicht mit Einstiegspflanzen erstellt, die du in fast jedem Fachgeschäft bekommst.