5 Low-budget Hack für Dein Aquarium

Du findest, das Hobby Aquaristik ist schon teuer genug und Du freust Dich über Tipps, die man für kleines Geld schnell und einfach umsetzten kann? Dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für Dich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aquarium Hack #1 – Gezielt füttern

Herumschwirrendes Futter im kompletten Aquarium? Nicht mit einem Futterkegel oder einem Futternetz. Mit einem Futterkegel oder Futternetz kannst Du prima Frost- oder Lebendfutter portioniert verfüttern. In der Regel haben Futterkegel einen Saugnapf, mit dem Sie an der Scheibe in Höhe des Wasserstandes befestigt werden. Die Fische können so das Futter aus den Öffnungen zupfen und langsam fressen ohne, dass sich das Futter über das gesamte Aquarium verteilt. Diese Futtersiebe oder Futterkegel bekommt man im Handel schon für unter zwei Euro. Eine günstige Investition zum Erhöhen von Reinigungsintervallen.

Aquarium Hack #2 – Stromlose Futterpause

Ähnlich wie bei dem Futterkegel hilft auch der Fuß- oder auch Kippschalter beim Füttern und verhindert ein Verteilen von Futterteilen im Aquarium. Teure Aquarien-Computer beispielsweise haben ein eigenes Programm für Futterpausen. Die günstigere Variante ist definitiv der Fußschalter oder aber auch ein Kippschalter. Dieser wird in der Stromversorgung des Filters zwischengeschaltet und kann bei Bedarf einfach ausgeschaltet werden. Ein weiterer Vorteil einer Futterpause ist, dass man einzelne Fische gezielter füttern kann und fressgierige Fische etwas zur Ruhr bringt.

 

Aquarium Hack #3 – Ansaugschutz als Lebensretter

Wer einen Innenfilter hat oder einen Filterschacht mit Kamm und Oberflächenabzug hat, kennt sich das Problem, dass hin und wieder ein kleiner Fisch oder eine Garnele darin verfängt oder gar eingesaugt wird. Um dem vorzubeugen, gibt es einen einfachen Trick. Du schneidest einfach ein Stück bzw. einen Streifen Filtervlies zurecht und klemmst es zwischen Korb und Gehäuse fest. Eine wirklich günstige Alternative und sichere Lösung! Das Vlies dient gleichzeitig als Vorfilter und sollte regelmäßig erneuert werden

Aquarium Hack #4 – Galgenmännchen

Hast Du eine Membranpumpe in Deinem Aquarium und Dich nervt das ständige Brummen. Dann häng‘ sie einfach auf. Dazu brauchst Du einen Karabiner und einen kleinen Haken mit Gewinde zum Eindrehen in die Tragplatte Deines Aquarium-Unterschrankes. Beides gibt es für ein paar Cent in jedem NonFoodStore. Den Haken drehst Du einfach in Deinen Unterschrank, am besten an die Unterseite der Tragplatte und den Karabiner befestigst Du an der Pumpe. Dann hängst du die Pumpe samt Karabiner im Haken ein. Das Brummen dezimiert sich durch das berührungslose Aufhängen enorm.

Aquarium Hack #5 – Herr der Ringe

Pflanzen einsetzten kann schon mal zur Herausforderung werden, gerade in Aquarien mit wenig Bodengrund. Pflanzen mit großen Blättern oder Stängelpflanzen schwimmen gerne wieder auf und finden keinen Halt. Eine praktische Hilfe sind Pflanzringe aus Ton. Diese kleinen Helfer gibt es für wenige Euro im Aquaristik-Fachhandel. Man steckt die Pflanze oder auch mehrere Stengelpflanzen in einen Ring und pflanzt beides gemeinsam ein.

Das waren meine 5 Hacks für kleines Geld für Dein Aquarium!

Weitere interessante Themen findest du unter www.diskusmummy.de

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on print

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Archive

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt: