Home / Verlage

Verlage

Franky Friday:Placidochromis cf. phenochilus “Tanzania”

Endlich wieder Freitag – eine neue Kolumne, Glosse oder Reportage über alles was kreucht, fleucht und natürlich schwimmt. Frank Schäfer, bekannt als erfolgreicher Autor zahlreicher Fachpublikationen, Chefredakteur von Aqualog und Fischexperte bei Aquarium Glaser, gibt wöchentlich zum Franky Friday einen Detaileinblick in ein ausgewähltes Thema, das ihn in der vergangenen Woche beschäftigte. Die Gattungseinteilung bei den Haplochromis-artigen Bunt­barschen des Malawisees war jahrzehntelang ein riesiges Problem. Eine Gattung soll eine natürliche phylogenetische Einheit darstellen, also vom Standpunkt des Evolutionsgeschehens ( = der Entwicklung von Arten) einerseits einen gemeinsamen Vorfahren haben, andererseits soll die Abspaltung vom gemeinsamen Vorfahren noch nicht so lange …

Weiterlesen »

Franky Friday: Polypterus mokelembembe – das nette Monster aus dem Kongo

Endlich wieder Freitag – eine neue Kolumne, Glosse oder Reportage über alles was kreucht, fleucht und natürlich schwimmt. Frank Schäfer, bekannt als erfolgreicher Autor zahlreicher Fachpublikationen, Chefredakteur von Aqualog und Fischexperte bei Aquarium Glaser, gibt wöchentlich zum Franky Friday einen Detaileinblick in ein ausgewähltes Thema, das ihn in der vergangenen Woche beschäftigte. Flösselhechte sind so genannte lebende Fossilien. Man fand schon 60 Millionen Jahre alte Versteinerungen, die noch heute lebenden Arten zugeordnet werden können. Dabei gibt es nur 16 bekannte Arten, alle kommen aus Afrika. Die kleinste und zugleich zuletzt entdeckte Art ist Polypterus mokelembembe. Sie wurde erst 2006 als …

Weiterlesen »

Algenwuchs? Kein Grund betrübt zu sein – Konkurrenz belebt das Aquarium

Aquarianer scheuen Algen wie der Teufel das Weihwasser. Leider nehmen sich die Algen das selten zu Herzen. Kein Grund betrübt zu sein. Eigentlich ist es ganz leicht, vermehrtem Algenwachstum und trüben Wasserverhältnissen vorzubeugen.Stellt man es geschickt an, machen Fische und Pflanzen den Algen Konkurrenz – sofern die Nährstoffverhältnisse ausgewogen sind. Häufige Wasserwechsel sind das A und O. Ein ausreichend großes Aquarium für die entsprechende Anzahl Fische und eine angemessene Fütterung sind wichtig. „Häufig ist Überfütterung die Hauptursache für üppigen Algenwuchs und es beginnt ein Teufelskreis: zu viel Futter, zu wenige schnellwüchsige Pflanzen, zu wenige Wasserwechsel, (zu) viele Algen“, betont Bernd …

Weiterlesen »

Franky Friday: Rhabdalestes septentrionalis – Ein echter Kleinfisch

Endlich wieder Freitag – eine neue Kolumne, Glosse oder Reportage über alles was kreucht, fleucht und natürlich schwimmt. Frank Schäfer, bekannt als erfolgreicher Autor zahlreicher Fachpublikationen, Chefredakteur von Aqualog und Fischexperte bei Aquarium Glaser, gibt wöchentlich zum Franky Friday einen Detaileinblick in ein ausgewähltes Thema, das ihn in der vergangenen Woche beschäftigte. In freier Natur entziehen sich Kleinfische gewöhnlich der Beobachtung durch den Menschen. Die Wissenschaft kennt derzeit rund 32.000 Fischarten, in Wirklichkeit existieren vermutlich zwei bis drei mal so viele Arten. Das Verhalten einer Kleinfischart lässt sich nur im Aquarium ausführlich beobachten, nur hier lässt sich zudem die Anzahl …

Weiterlesen »

So klappt’s auch mit den Nachbarn – Fische in guter Gesellschaft

Eine bunte Unterwasserwelt, in der man viele unterschiedliche Fische beobachten kann – davon träumt wohl jeder, der sich ein Süßwasseraquarium zulegt. Entscheidend dabei ist allerdings, dass die Tiere nicht nur nach optischen Kriterien ausgesucht und zusammen in ein Becken gesetzt werden. „Bei der Vergesellschaftung von Aquarium-Fischen gibt es ein paar wichtige Regeln zu beachten”, sagt Stefan Schmölzing von der Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren e.V. (FLH). „Wer gerne mehrere Fischarten gemeinsam halten möchte, muss sich vorher genau über die Lebensgewohnheiten und das Verhalten der Tiere informieren. Nur mit diesem Wissen ist es möglich, ihnen ein harmonisches und stressfreies Zusammenleben ermöglichen.” Die …

Weiterlesen »

Franky Friday: Die Karausche, Carassius carassius

Endlich wieder Freitag – eine neue Kolumne, Glosse oder Reportage über alles was kreucht, fleucht und natürlich schwimmt. Frank Schäfer, bekannt als erfolgreicher Autor zahlreicher Fachpublikationen, Chefredakteur von Aqualog und Fischexperte bei Aquarium Glaser, gibt wöchentlich zum Franky Friday einen Detaileinblick in ein ausgewähltes Thema, das ihn in der vergangenen Woche beschäftigte. Die Karausche gehört zu den Kar­pfen­fischen (Cyprinidae), die Aquarianer vor allem in Form der zahlreichen Arten der Barben und Bärblinge kennen. Oberflächlich betrachtet ähnelt sie stark der Wildform des Karpfens (Cyprinus carpio), von dem sie allerdings leicht dadurch zu unterscheiden ist, dass ihr die Barteln fehlen (der Karpfen …

Weiterlesen »

Aquarien in der Wohnung: Was Mieter beachten müssen

Wer ein Haustier halten will, muss für gewöhnlich seinen Vermieter informieren, außer er will ein Aquarium in der Wohnung aufstellen und Zierfische halten. „Zierfische gehören zu den Kleintieren, wie Zwergkaninchen, Meerschweinchen oder Hamster, die immer erlaubt sind und auch nicht per Mietvertrag verboten werden können“, erklärt Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund in Berlin. Trotzdem müssen auch Mieter mit Aquarienfaible ein paar Punkte beachten. Zur Sorgfaltspflicht gehört, dass Aquarianer ihre Mietwohnungen regelmäßig und gut lüften. Da ein Aquarium viel Feuchtigkeit an die Luft abgibt, sollten Zierfischfans ein Auge darauf haben, dass die Feuchtigkeit in der Wohnung nicht mehr als 50 Prozent …

Weiterlesen »

Franky Friday: Die Symbiose von Aquarienfisch und Aquarianern

Endlich wieder Freitag – eine neue Kolumne, Glosse oder Reportage über alles was kreucht, fleucht und natürlich schwimmt. Frank Schäfer, bekannt als erfolgreicher Autor zahlreicher Fachpublikationen, Chefredakteur von Aqualog und Fischexperte bei Aquarium Glaser, gibt wöchentlich zum Franky Friday einen Detaileinblick in ein ausgewähltes Thema, das ihn in der vergangenen Woche beschäftigte. Putzerfisch und geputzter Falterfisch – ganz klar eine Symbiose, beide Partner haben etwas davon. Der Putzerfisch ernährt sich von den Parasiten des geputzten Fisches und er genießt darum weitgehenden Freßschutz, auch, wenn der Kunde eigentlich ein Raubfisch und der Putzer ein leckerer Happen für ihn ist. Der geputzte …

Weiterlesen »

Acara-Post Mai-Juni 2019 – jetzt kostenlos lesen

Hallo zusammen,wir sind ein kleiner Aquarienverein aus Niedersachsen, Aquarien- und Terrarienverein Helmstedt. Alle zwei Monate bringen wir ein Internetmagazin heraus, es beinhaltet Reiseberichte, Zuchanleitungen, Erfahrungsberichte, unserer Vortragsabende und vieles mehr.Die dritte Ausgabe der Acara-Post im Jahr 2019 ist fertig und kann wie immer kostenlos von unserer Internetseite geladen werden. Ihr könnt die Acara Post unter folgender Adresse lesen:http://www.aquarienverein-helmstedt.de/index.php einfach den „Banner“ drücken oder direkt unter folgendem Link zur „Acara Post“: http://www.aquarienverein-helmstedt.de/index.php/acara-post/acara-post-2019/send/10-acara-post-2019/27-acara-post-maerz-april-2019 Hier noch das Inhaltsverzeichnis Acara-Post Mai-Juni 2019 2.Vorschau auf unseren Vortragsabend am 03. Mai 2019 Hans-Jürgen Kemmling „Myanmar- Naturbeobachtungen und Fischbiotope“. 3.Vorschau auf unseren Vortragsabend am 14. Juni 2019. Martin …

Weiterlesen »
Nachher

Franky Friday: Tierhandel mit Wildfängen ist Artenschutz!

Endlich wieder Freitag – eine neue Kolumne, Glosse oder Reportage über alles was kreucht, fleucht und natürlich schwimmt. Frank Schäfer, bekannt als erfolgreicher Autor zahlreicher Fachpublikationen, Chefredakteur von Aqualog und Fischexperte bei Aquarium Glaser, gibt wöchentlich zum Franky Friday einen Detaileinblick in ein ausgewähltes Thema, das ihn in der vergangenen Woche beschäftigte. Im Vorfeld der Bundestagswahl 2013 wurde von populistischen Flügeln zweier großer Parteien ein künstlicher Zusammenhang zwischen dem Handel mit wild gefangenen exotischen Tieren und dem weltweit zu beobachtenden Artenschwund hergestellt. Dabei wird mit der bekannten Tierliebe der Deutschen spekuliert und zusätzlich werden völlig unbegründete Ängste vor gefährlichen Tieren …

Weiterlesen »