Raritäten & Neuimporte im Fokus 131

Raritäten & Neuimporte im Fokus 131

Lerne neue Arten kennen oder entdecke alte Arten neu: In der Aquaristik gibt es immer wieder Tierarten zu erkunden. Viele sind wunderschön, unbekannt und nur selten im Handel zu finden. Mit Unterstützung der Zierfischgroßhändler aus der Fachgruppe des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) stellen wir dir jede Woche vier Arten vor. Darunter findest du auch viele Nachzuchten und ihre verschiedene Zuchtformen.

Quelle: Aquarium Glaser
Quelle: Aquarium Glaser

oben links: Uaru amphiacanthoides SANTAREM

Diese aus der Umgebung von Santarem stammende prächtige Variante von Uaru amphiacanthoides konnte Aquarium Glasser zur Zeit anbieten. Die Fische beeindrucken durch ihren metallisch schimmernden Körpers und die kirschroten Augen. Alle Uarus sind ausgesprochene Pflanzenliebhaber.

Neben kräftiger tierischer Nahrung, sollte unbedingt vegetarisches angeboten werden. Dabei ist das Nahrungsspektrum groß, nahezu alle Obst und Gemüsesorten werden nach Gewöhnung akzeptiert und gierig gefressen. Dies gilt natürlich auch für Wasserpflanzen, so dass ein Uaru Aquarium in der Regel recht kahl aussieht. Man kann allerdings versuchen in das ansonsten mit Wurzeln und Steinen dekorierte Aquarium einige „harte“ Wasserpflanzen wie z.B. Anubias- oder Microsoriumarten einzubringen. Da sie mit etwa 25 cm eine stattlich Größe erreichen können, werden zur Haltung entsprechend große Behälter benötigt (> 150 cm). Unter nicht zu grellem Licht fühlen Uarus sich besonders wohl. Da sie über ruhiges Temperament verfügen, mögen sie keine Vergesellschaftung mit hektischen Beifischen.

Neben kräftiger tierischer Nahrung, sollte unbedingt vegetarisches angeboten werden. Dabei ist das Nahrungsspektrum groß, nahezu alle Obst und Gemüsesorten werden nach Gewöhnung akzeptiert und gierig gefressen.

oben rechts: Pelvicachromis humilis “Falesade”

Diese imposante Variante ist fast identisch mit P. humilis “Dikinyah”. Allerdings ist die Afterflosse des Männchens rot geflammt und beide Geschlechter erscheinen wie mit einem violetten Hauch überzogen zu sein.

Man pflegt alle diese P.-humilis-Verwandten in geräumigen Aquarien mit Sandboden und Ablaichhöhlen. Wichtig ist, dass sie nicht zu warm gepflegt werden.

unten links: Oligancistrus spec. L 354

Aus den Bereichen des Rio Xingu und des Rio Iriri stammt Oligancistrus spec. L 354. Er besitzt eine große Ähnlichkeit mit L 20 allerdings mit deutlich größeren weißen Flecken, so dass die Zeichnung an eine schwarzes Netz auf hellem Grund erinnert. Die rötlichen, großen Augen bilden dazu einen schönen Kontrast. Ein Kennzeichen für Oligancistrusarten ist die große Rückenflosse, deshalb erscheint der von SEIDEL vorgeschlagene Name Segelflossenharnischwelse für diese Gruppe als sehr zutreffend. Da Oligancistrus-Arten in Flachwasserzonen mit schnell fließendem Wasser gefunden werden, stellen sie hohe Ansprüche an die Wasserqualität. Man sollte sie wie viele aus diesen Bereichen stammenden Loricariiden bei höheren Temperaturen pflegen. Berichte über Nachzuchten liegen uns nicht vor, ambitionierten L-Wels Haltern bietet sich hier eine interessante Alternative zu den in der Regel leicht zu vermehrenden Hypancistrus-Arten.

In der Ernährung ist auf ein ausgewogenes Verhältnis von pflanzlicher und tierischer Nahrung zu achten, eine zu üppige Ernährung mit Futter hohen Eiweißanteils kann auf Dauer zu Leberschädigungen führen.

unten rechts: Hymenochirus boettgeri Gold-Albino

Der beliebteste aller Unterwasser-Frösche, der Zwerg-Krallenfrosch Hymenochirus boettgeri, wird seit vielen Jahren für die Aquaristik gezüchtet. Da war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Albino-Stämme auftauchen würden. Nun sind sie da: wirklich hübsche Tiere, finden Sie nicht auch?

Quelle: Aquarium Glaser GmbH

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on print
Share on reddit
Share on facebook
Archive

Ähnliche Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

my-fish - Aus Freude an der Aquaristik
0
Lass uns doch ein Kommentar da!x
()
x

Auf my-fish.org Anmelden