Seerosen und andere Teichpflanzen überwintern

Foto: Robert Brungert
Foto: Robert Brungert

Viele Teichpflanzen sind nicht winterhart oder nur bis zu gewissen Temperaturen. Einjährige Pflanzen haben sich häufig die Eigenschaft angeeignet, Samen auszubilden, die zu Grund sinken und im nächsten Jahr austreiben. Wer jedoch Pflanzen hat, die weder als Pflanze noch als Samen über den Winter kommen, der muss diese entweder überwintern oder im nächsten Jahr neu erwerben und erneut aussetzen. Wer nur ungenügende Möglichkeiten zum Überwintern hat, kann die Teichpflanzen besser im nächsten Frühjahr neu setzen. Wenn das Überwintern Kosten für Energie oder den Raum verursacht, lassen sich günstige Teichpflanzen ebenfalls besser im nächsten Jahr neu kaufen.

Viele Teichpflanzen können jedoch einfach in einem Wasserkübel im Wintergarten überwintern. Andere müssen möglicherweise künstlich beleuchtet werden oder das Wasser muss temperiert werden. In der Regel ist das jedoch nicht notwendig, wenn der vorhandene Wintergarten über 0° Celsius bleibt und die Wintersonne auf den Wasserkübel scheinen kann. Dennoch sollte ein regelmäßiges Kontrollieren vom Wasser und den Wasserpflanzen erfolgen. Teils müssen die Pflanzen zurück geschnitten werden oder spezieller überwintert werden. Es gibt Gartenteichpflanzen, die sich gut im Aquarium überwintern lassen, wenn dieses vorhanden ist. Aber dann besteht die Gefahr, Parasiten, Krankheiten und unerwünschte Tiere, Algen und Pflanzen mit einzuschleppen. Wer ein aufwändiges Aquarium hat, sollte deswegen immer sehr vorsichtig sein, wenn er von draußen totes oder lebendes Material integrieren möchte.

Foto: Robert Brungert
Foto: Robert Brungert

Seerosen sind die Krönung vieler Gartenteiche. Einige Arten sind winterhart, bedingt winterhart oder nicht winterhart. Es gibt Arten, die einen frostfreien Winter überstehen oder sogar auch wenige Minusgrade. Andere brauchen jedoch eine Minimumtemperatur. Wer in einem Gartenteich Seerosen angepflanzt hat oder den Gartenteich mit Seerosen übernommen hat, sollte deswegen vor dem ersten Frost schnell noch schauen, ob die Art überwintert werden sollte, um erhalten zu bleiben. Seerosen und auch andere Pflanzen werden teils in Pflanzkübeln im Wasser versenkt, damit sie sich nicht über die Rhizome unkontrolliert mehren. Wer die Pflanzen überwintern möchte, macht mit Pflanzkübeln ebenfalls nichts verkehrt, solange er in diese im Frühjahr ein paar passende Langzeit- Düngerkügelchen gibt. Die Pflanze muss nicht ausgegraben werden sondern wird einfach aus dem Teich entnommen. Solange man die Pflanze greifen kann und diese genügend stabil ist, kann man sie mit dem Pflanzkübel hoch ziehen, bis man diesen noch im Wasser greifen kann. Solange der Kübel noch im Wasser schwebt, wiegt er weniger. Man kann sich natürlich auch die Teichhose anziehen und in das Wasser hinein waten, mit dem Fuß tasten und den Kübel etwas lösen, um ihn ohne ersten Widerstand hoch ziehen zu können, sollte er haken. Pflanzen im Kübel lassen sich zudem einfacher versetzen, wenn im Teich alles wuchert.

Viele Seerosen werden erst ins flache Wasser gesetzt, dann wachsen sie und werden Schritt um Schritt ins Tiefere gesetzt. Auch dann sind Pflanzkübel oder Pflanzcontainer die bessere Wahl.

 

Wer eine Pflanzenart bestimmen kann, findet im Internet in der Regel schnell Informationen. Es lässt sich mit ein paar Infos schnell klären, ob eine Pflanze winterhart ist oder nicht und wie sie überwintert werden kann. Für die nächsten Jahre weiß man es und wenn neue Pflanzen erstanden werden, kann vorab bereits alles in Erfahrung gebracht werden. Wenn eine Pflanze nicht winterhart ist, macht das in der Regel nichts aus, da sie dann nicht einheimisch ist. Sie ist für die heimische Natur somit nicht notwendig und dient der Optik. Für diese kann sie neu erstanden oder durch andere Pflanzen ersetzt werden. In vielen Gartenteichen ist es eher das Problem, die Pflanzen zurück schneiden zu müssen als neue anzusiedeln.

Weitere Tipps findest du bei einem befreundeten Portal unter: http://www.gartenteich-ratgeber.com/

 

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on print

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt: