Home / Ratgeber / Pflanzenratgeber / Pflanzen gegen Algen

Pflanzen gegen Algen

Zwei sinnvolle Pflegemaßnahmen gibt es, um übermäßiges Algenwachstum wirksam einzudämmen: den Wasserwechsel und die Pflege schnellwüchsiger Wasserpflanzen. Ideal ist es, wenn beide Möglichkeiten genutzt werden. Den verbleibenden Rest der Algen lassen algenfressende Fische und Wirbellose nicht zum Problem werden. Die Belohnung für ein wenig Mühe und Zeitaufwand sind weitgehend algenfreie Aquarien und Gartenteiche. Chemische Algenbekämpfung im Aquarium und Gartenteich ist in jedem Fall unangebracht.

In  dicht mit schnellwüchsigen Pflanzen ausgestatteten Aquarien können kaum Algen überhandnehmen. Für diesen Wuchs sind natürlich alle Nährstoffe notwendig, insbesondere CO2. Auch eine angemessene Beleuchtung sollte den Wuchs unterstützen.

Für den optimalen Pflanzenwuchs haben sich folgende Maßnahmen bewährt:

  • Da dein Aquarium mit großer Wahrscheinlichkeit bereits eingerichtet ist, scheidet ein Langzeit-Nährboden aus. Bei einer Neueinrichtung wäre ein Langzeit-Nährboden eine wirkliche Hilfe für einen perfekten Pflanzenwuchs von Anfang an.
  • Fütter deine vorhandenen Pflanzen: Das Grundnahrungsmittel aller Pflanzen ist das Kohlendioxid (CO2), das mit Hilfe von CO2-Düngeanlagen dem Aquarienwasser zugeführt wird.
  • Neben dem Grundnahrungsmittel CO2 benötigen Pflanzen Mineralien und Spurenelemente, die das gesunde Wachstum erst ermöglichen. Mineralienmangel kann zu hellgrünen / transparenten Blättern führen. Verwende wöchentlich und nach jedem Wasserwechsel einen flüssigen Basisdünger.
  • Empfindliche und anspruchsvolle Wasserpflanzen  sind auch auf Nährstoffe angewiesen, die nicht wöchentlich auf „Vorrat“ gedüngt werden können. Ein Tagesdünger versorgt auch diese Pflanzen mit den benötigten Spurenelementen, die bei wöchentlicher „Vorratsdüngung“ durch den Sauerstoff im Wasser unbrauchbar gemacht würden.
  • Die Beleuchtung sollte mit pflanzenfördernden Vollspektrumröhren erfolgen. Vollspektrumröhren sind in ihrem Spektrum dem Sonnenlicht näher und daher für die Photosynthese der Pflanzen gegenüber anderen Röhrentypen (Zweiband- oder Dreibandröhren) überlegen. Dies wurde durch wissenschaftliche Untersuchungen belegt. Rötliche und ins-besondere bläuliche Lichtfarben wirken eher algenfördernd – also Vorsicht! Direkte Sonnenlichteinstrahlung Sonnenlichteinstrahlung fördert bei Anwesenheit von Nährstoffen den Algenwuchs und sollte daher vermieden werden.

 Verringere das Nahrungsangebot für Algen:

  • Abgestorbene Pflanzenteile und Algen entfernen, da sie gespeicherte Nährstoffe (Nitrate & Phosphate) wieder freisetzen.
  • Fütterung der Fische optimieren: Pflanzenfresser benötigen Pflanzenkost und Räuber benötigen Fischfleisch . Falsches Futter führt zu einer höheren Wasserbelastung, da es abgelehnt oder nicht richtig verdaut und verwertet werden kann.
  • Verwende Futter aus dem Fachhandel. Billige und unbekannte Futter enthalten häufig viele Phosphate.
  • Sonnenbrilleneffekt verwenden: Durch Zugabe von Produkten zur Herstellung von Torf/Schwarzwasser erhält das Wasser eine leichte Bernsteinfärbung, sie filtert zuviel Licht aus und die Mehrzahl unserer tropischen Fische fühlt sich in diesem Wasser wohler, weil es ihrem natürlichen Lebensraum näher kommt.

 

Noch etwas muss erwähnt werden: Schnellwüchsige Pflanzen brauchen auch gärtnerische Pflege. Man schneidet Kopfstecklinge, die wieder neu gepflanzt werden, während man unansehnlich gewordene Teile verwirft. Zu dicht wachsende Bestände werden ausgedünnt. Bei vielen extrem schnell wachsenden Pflanzen muss man jedoch nicht besonders vorsichtig sein.

Nachfolgend eine Auflistung einiger Aquarienpflanzen, die als schnellwachend bekannt sind. Natürlich gibt es darüber hinaus noch einige weitere Arten.

Ceratophyllum demersum 'Foxtail'
Ceratophyllum demersum, das Hornblatt (“Hornkraut”)
Egeria densaEgeria densa, die Wasserpest
Heteranthera zosterifoliaHeteranthera zosterifolia, das Seegrasblättrige Trugkölbchen
Hydrocotyle leucocephalaHydrocotyle leucocephala, der Brasilianische Wassernabel
Hygrophila difformisHygrophila difformis, Indischer Wasserwedel
 Limnophila sessilifloraLimnophila sessiliflora, Blütenstielloser Sumpffreund
Quelle: Tropica Aquarium PlantsMyriophyllum mattogrossense
 Shinnersia rivularis 'Weiss-Grün'Shinnersia rivularis ‘Weiß-Grün’

 

 

Zusatzinformationen: http://aquamax.de/index.php/pflanzen-gegen-algen.html

Quelle:

Bernd Kaufmann – Aquamax

JBL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.