Algen

Foto: JBL
Foto: JBL

Algen zählen, bis auf die so genannten Blaualgen, ebenfalls zu den Pflanzen, auch wenn sie in gepflegten Aquarien weniger gern gesehen werden. Dennoch sind Algen ein natürlicher Bestandteil in jedem Gewässer, solange sie nicht überhand gewinnen. Algen und Pflanzen stellen vergleichbare Ansprüche an ihre Nährstoffversorgung. Dies bedeutet aber auch, dass sie direkte Konkurrenten um Mineralien und Spurenelemente sind. Durch die Unterstützung eines gesunden Pflanzenwachstums kann man den höheren Pflanzen im Kampf um die Nährstoffe einen Vorteil gegenüber Algen verschaffen. Erst wenn Pflanzen geschwächt sind, nutzen Algen diese Chance und vermehren sich schlagartig. Resultat: Die Wasserpflanzen werden noch weiter geschädigt, sei es durch einen Nährstoffmangel oder aber durch einen dichten Algenbewuchs. Da sich Algen und Wasserpflanzen ähnlich sind, ist es entsprechend schwer, Algen gezielt zu bekämpfen. Im Detail gehen wir darauf hier ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.