Diskussionsthema: Besamung von Panzerwelseiern

Corydoras undulatus Quelle: Herbert Nigl

Besamung von Panzerwelseiern: Es gibt Meinungen, sogar wiss. publizierte, die davon ausgehen, dass die Weibchen bei der typischen T-Stellung das Sperma des Männchens schlucken. Das Sperma wandert dann schnell durch den Darm und gelingt über die Kloake in die aus den Bauchflossen des Weibchens gebildete Begattungstasche, in der die Eier sind. Dort findet erst die Besamung statt. Wie seht Ihr das?

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on print

Ähnliche Beiträge

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
skhetz

Hi Matthias,
ich glaube, dass das nicht funktionieren wird. Selbst bei schneller Darmpassage müssten doch die Spermien verdaut werden, oder?
beste Grüße
Stefan

Ritschie

Panzerwelse leben in Fließgewässern und haben die Angewohnheit, gegen die Strömung zu schwimmen. Eine Seite-an-Seite Stellung beim Laichvorgang würde dazu führen, dass das Sperma einfach weggespült wird.
Durch die T-Stellung wird das Sperma zu den Eiern gespült und diese werden befruchtet.
Würde das Sperma durch den Darmtrakt wandern, müsste es innerhalb einer Sekunde den kompletten Fisch passieren. Hat der Fisch vorher gefressen ist der Darm ersmal dicht…
Daher ist das wohl wirklich ein Mythos!

Archive

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

4
0
Lass Sie uns doch einen Kommentar da!x
()
x