Home / Blog / Falkenberg – Kleine Messe ganz groß

Falkenberg – Kleine Messe ganz groß

Am 22. und 23. Oktober fanden in Falkenberg die Aquaristik-Terraristik Tage (ATT) statt.
Mit etwa 2100 Besuchern zählt dieses Event bundesweit zu den kleineren Messen.
Wenn es um Stimmung und Rahmenprogramm geht, sind die ATT jedoch ein echtes Schwergewicht und überregionales Highlight für Besucher auch aus entfernteren Teilen Deutschlands.

Ich hatte dieses Jahr das große Vergnügen, neben namenhaften Referenten wie Christel Kasselmann, Vorträge zu den Themen Aquascaping und Wabi Kusa abhalten zu dürfen.

Am Tag vor Messebeginn hatte ich Gelegenheit letzte Vorbereitungen zu treffen. Und mir fiel sogleich die ausgelassene Stimmung der Händler auf, die bei Gelegenheiten dieser Art sonst eher arg gestresst sind.

Einige Kinder und Jugendliche des Vereins Kinder-und Jugendaquaristik waren auch vor Ort und halfen aus wo Not am Mann war.

Insgesamt leistet der Verein, unter der Führung von Jens Helemann, vorbildliche Arbeit.

Hier wird bodenständige Aquaristik betrieben und gelehrt und das ohne Scheuklappen und mit hohem pädagogischem Anspruch.

Die Kinder werden an verschiedenste Themen herangeführt und übernehmen Verantwortung. Auch aktuelle Themen wie Aquascaping und Wabi Kusa werden nicht ausgeklammert und finden dort statt.

Am Samstag fand zunächst der Aquascaping Workshop statt. Gemeinsam mit Dominik Lenk, einem ortsansässigen Aquascaper, richteten wir zwei schöne Fluval Aquarienkombinationen ein.

Die gestalteten Aquarien wurden mit kompletter Technik und zusätzlicher Co2-Anlage von JBL und maßig Zubehör versteigert.

Der Gesamtwert betrug etwa 1200.-€

dav
dav

Für im Schnitt 500.-€ konnten die glücklichen Gewinner der Versteigerung die Aquarien mit nach Hause nehmen.

Der Erlös kam in vollem Umfang der Kinder-und Jugendaquaristik Falkenberg zugute.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich ganz herzlich für die tolle Unterstützung der Spender bedanken. Bei der Firma Hagen Deutschland für die beiden Fluval Fresh f60 Aquarienkombinationen, bei der Firma JBL für Co2-Anlagen und massig Zubehör und der Firma AquaFlora für die erstklassigen Pflanzen.

Hier sind die beiden Aquascapes in ihrem neuen Zuhause zu sehen:

Bewerte das Projekt

Könnte dich interessieren

Franky Friday:Placidochromis cf. phenochilus “Tanzania”

Endlich wieder Freitag – eine neue Kolumne, Glosse oder Reportage über alles was kreucht, fleucht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.