Home / Blog / my-fish zu Besuch bei Aquarium Glaser

my-fish zu Besuch bei Aquarium Glaser

Am 16.08.2012 besuchte das my-fish Team den Zierfischgroßhandel Aquarium Glaser und wurde von Diplom Biologe Frank Schäfer durch das Unternehmen geführt.

Eine Besonderheit von Aquarium Glaser ist, dass ausschließlich der Großhandel beliefert wird – also ein Großhandel für den Großhandel. Dementsprechend hoch sind auch die Kapazitäten: Etwa 3.000 Aquarien und Becken füllen die riesige Halle, durch die wir geführt werden.

Neben zahlreichen bekannten Arten wie Platys und Neon, sehen wir auch interessante Raritäten:

Der Chromaphyosemion bitaeniatum ist ein Killifisch, der etwa 4-5 cm lang wird.  Seine Farbpracht macht ihn zu einem echten Hingucker im Aquarium!
Der Messerfisch Adontosternarchus nebulosus ist mit seiner braun-gelben Zeichnung ebenfalls schön anzusehen. Ausgewachsen erreicht er eine Länge von etwa 20 cm und gehört damit zu den kleineren Messerfisch-Arten.

 

Hälterungsanlage

Während Herr Schäfer uns durch die Aquarienreihen führt, erklärt er uns das System, nach dem hier gearbeitet wird: Jeder Mitarbeiter ist für einen bestimmten Bereich zuständig, Beispielsweise für Lebendgebärende. Auf diesem Gebiet ist der jeweilige Mitarbeiter Spezialist. Er weiß genau, in welcher Verfassung die Tiere sind und merkt sofort, wenn es Probleme gibt. Etwa 12 Wochen lang wird die Art in der jeweiligen Anlage gehalten, anschließend wird sie mit einer anderen Art getauscht. Der Pfleger wird nun an einem entsprechend anderem Ort eingesetzt, ist aber noch immer für die Art zuständig, für die er spezialisiert ist. Für Nachbestellungen und die Lieferantenauswahl finden mit allen Pflegern gemeinsame Besprechungen statt, in denen die Mitarbeiter Feedback zu der Qualität der letzten Sendung geben können. So können die Lieferanten genau kontrolliert und eine gute Qualität für jede einzelne Art gewährleistet werden.

Auf unserem Rundgang bekommen wir außerdem die Filtertechnik und den modernen Wärme-Tauscher gezeigt, der das verbrauchte Aquarienwasser auffängt und damit das kalte Frischwasser erwärmt.  Wir sehen, dass bei Aquarium Glaser viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt wird.

Für Aquarienvereine, Schulklassen oder wissenschaftliche Institute bietet Herr Schäfer nach Vereinbarung 5-6x pro Jahr an Freitagen Führungen an. So können auch interessierte Aquarianer, die in diesem Bereich nicht gewerblich tätig sind, einen Einblick hinter die Kulissen eines Zierfischgroßhandels bekommen.

Auch wir freuen uns über diese Gelegenheit und die Chance, unsere Eindrücke nun hier zu teilen.

Euer my-fish Team

 

Bewerte das Projekt

Könnte dich interessieren

Raritäten & Neuimporte im Fokus 298

Lerne neue Arten kennen oder entdecke alte Arten neu: In der Aquaristik gibt es immer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.