Schon gewusst? Söll unterstützt eine der weltweit bedeutendsten Naturschutzorganisationen!

Schon gewusst? So engagieren sich unsere Partner: In unseren neuen Beitragsreihe stellen unsere Partner ihre Förderprojekte und Kooperationen vor, mit denen sie Aquaristik und Nachhaltigkeit fördern.
Den zweiten Beitrag liefert das Unternehmen Söll: Mit „Organix®“ als europaweit einzigem Fischfutter mit MSC-Siegel unterstützen sie bereits seit Oktober 2012 die Arbeit des World Wide Fund For Nature (WWF).

Foto: Söll
Foto: Söll

Erhalt der maritimen Vielfalt

Der WWF ist eine der bedeutendsten Naturschutzorganisationen weltweit. Im Mittelpunkt des Engagements steht der Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten sowie gefährdeter Naturlandschaften. Der WWF setzt sich auch gegen die Überfischung der Meere ein. Für Söll als Hersteller von Aquaristik-Produkten ist das ein wichtiges und unterstützenswertes Anliegen. Denn nachhaltiges Handeln gehört beim Wasserspezialisten zur Unternehmensphilosophie.

© Jürgen Freund / WWF
© Jürgen Freund / WWF

Nachhaltige Rohstoffe

So stammen die Rohstoffe für das Söll-Fischfutter Organix® aus zertifizierter nachhaltiger Fischerei nach den Kriterien des Marine Stewardship Council (MSC). Diese Richtlinien befürwortet auch der WWF. Die guten Zutaten wie ganzer Alaska-Wildlachs, Heilbutt oder Shrimps haben allesamt genügend Zeit, sich zu reproduzieren und bleiben somit auch für künftige Generationen erhalten. MSC-zertifizierte Fischereien nehmen auch auf Meeressäuger und Wasservögel Rücksicht. Dies erfolgt zum Beispiel durch den Einsatz selektiver Fanggeräte oder durch Maßnahmen, die den ungewollten Beifang reduzieren, wie etwa eingebaute Fluchtfenster im Netz.

Gut für Fisch, Mensch und Umwelt

Organix® dient also nicht nur der artgerechten Ernährung von Aquarienbewohnern, sondern entlastet zugleich die Umwelt.
Bei der Herstellung des Futters werden übrigens keinerlei Ressourcen verwertet, die eine Nahrungsgrundlage für den Menschen darstellen. Für Organix® wird bereits gefangener Fisch verarbeitet, der aufgrund kleinerer „Schönheitsfehler“ am Markt nicht mehr gehandelt werden kann.

Foto: Söll
Foto: Söll

Der Panda auf der Fischfutterdose

Die Zusammenarbeit mit dem WWF, die Söll bis 2018 verlängert hat, soll fortan stärker nach außen treten. „Auf unseren Organix®-Dosen ist nun gut sichtbar der bekannte Panda zu finden“, sagt Vertriebsleiterin Karin Willuweit. „Wir glauben, dass der Endverbraucher unser Engagement dadurch noch stärker wahrnimmt.“

 

Über den Tellerrand geblickt

 

Auch Umweltbildungsthemen spielen für den Hersteller eine wichtige Rolle. So hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem WWF im Sommer 2015 die Broschüre „WasserWissen“ für Kinder herausgebracht. Junge Leser erfahren darin eine Menge spannender Dinge über Umweltschutz und das nasse Element.
Darüber hinaus nahm Söll erneut an der WWF Earth Hour teil, die am Abend des 19. März 2016 auf den Klimaschutz aufmerksam machte. Auch die Stadt Hof, Standort des Unternehmens, konnte der Hersteller 2016 erstmals für die Unterstützung der weltumspannenden Aktion begeistern.
Über das Engagement beim WWF hinaus ist das Thema Umwelt- und Verbraucherschutz bei Söll fest verankert. Das Unternehmen legt bei der Herstellung seiner Produkte auf eine CO2-neutrale Herstellung wert und ist gemäß der Umweltmanagement-Norm DIN EN ISO 14001:2009 zertifiziert.

 

Tipp: Mehr über die Kooperation zwischen Söll und dem WWF gibt es auch auf der Website des WWF nachzulesen.

 

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on print

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt: