Süßwasserpflanzen im Brackwasser

Süßwasserpflanzen im Brackwasser
Quelle: Oliver Hardt
Quelle: Oliver Hardt

Süßwasserpflanzen, die auch für ein Brackwasser-Aquarium geeignet sind. Ein Beitrag von Oliver Hardt:

Ich habe vor einiger Zeit angefangen mich mit Tetraodon biocellatus auseinander zusetzen, um mich über kurz oder lang mit dem Züchten dieser Kugelfische zu beschäftigen. Leider ist ziemlich wenig über die Tiere bekannt und die Angaben über Fanggebiete weichen teilweise über hunderte von Kilometer von einander ab. Mal sind die Tiere in Flüssen, mal im Flussdelta und ein anderes Mal sogar im „offenen“ Meer entlang an der Küste gefangen worden. Aufgrund dieser und einiger weiterer Angaben habe ich mich dazu entschieden ein Brackwasser-Aquarium aufzustellen.

Und dann stand ich vor der großen Frage: Was für Pflanzen kann ich dafür verwenden?

Also ging das Recherchieren erst einmal weiter. Nebenbei habe ich, in dem noch sehr kahl aussehenden Aquarium, die ersten Tests mit verschiedenen Pflanzenablegern aus meinen anderen Aquarien gemacht. Durch eigene Versuche und Lesen von vieler Lektüre ist die nun folgende Pflanzenliste entstanden. Ich hoffe ich kann damit dem ein oder anderen helfen bei der Einrichtung eines Brackwasser-Aquariums.

Die meisten hier in der Liste aufgezählten Süßwasserpflanzen vertragen einen Salzgehalt von bis zu 6-12 g/l einige Ausnahmen bis 15 g/l. Leider spielen dabei, außer der Menge des zugefügten Salzes, noch andere Faktoren eine Rolle. Daher kann ich dazu aktuell noch keine genaueren Angaben zum Salzgehalt im Wasser machen.

Art – Synonym

Anubias barteri var. barteri – Breitblättriges Speerblatt
Anubias barteri var. nana – Zwergspeerblatt
Ammania gracilis – Große Cognacpflanze
Aponogeton crispus – Krause Wasserähre
Aegagrophila linnaei – Algenball, Mooskugel
Bolbitis heudelotii – Kongofarn
Bacopa monnieri – Kleines Fettblatt
Cabomba aquatica – Feinblättrige Haarnixe
Cabomba caroliniana – Carolina Haarnixe
Ceratophyllum demersum – Rauhes Hornblatt
Cryptocoryne pontederifolia – Herzblatt Cryptocoryne
Cryptocoryne parva  – Kleiner Wasserkelch
Cryptocoryne Ciliata – Gewimperter Wasserkelch
Ceratopteris pteridoides – Schwimmender Hornfarn
Crinum calamistratum – Dauerwellen Hakenlilie
Egeria densa – Wasserpest
Egeria najas – Nixkrautähnliche Wasserpest
Elodea canadensis – Kanadische Wasserpest
Elodea nuttallii – Nuttalls Wasserpest
Eleocharis acicularis – Nadelsimse
Helanthium bolivianum angustifolius – Schmalblättrige Schwertpflanze
Helanthium tenellus – Grasartige Zwergschwertpflanze
Hydrocotyle tripartia – Dreiteiliger Wassernabel
Hygrophila polysperma – Indischer Wasserfreund
Hygrophilia corymbosa – Kirschblatt Riesenwasserfreund
Hygrophylia difformis – Indischer Wasserwedel
Lemma sp. – Wasserlinsen
Lagenandra thwaitesii – Thwaites Lagenandra
Limnophila aromaticoides – Aromatischer Sumpffreund
Microsorium pteropus – Java Farn
Microsorum pteropus ‘Windelov’ – Windelov´s kleiner Javafarn
Nymphaea glandulifera – Grüne Zwergseerose
Nymphaea lotos – Grüner Tigerlotus
Nymphoides aquatica – Wasserbanane
Riccia fluitans – Teichlebermoos
Shinnerisia rivularis – Mexikanisches Eichenblatt
Salvinia minima – Kleiner Büschelfarn
Samolus valerandi – Salzbunge
Sagittaria subulata – Flutendes Pfeilkraut
Vallisneria Spiralis – Gewöhnliche Wasserschraube
Vallisneria nana – Schmalblättrige Vallisnerie
Vesicularia dubyana Javamoos

Generell sollten die Pflanzen langsam über mehrere Wochen an den Salzgehalt im Wasser gewöhnt werden, wenn sie aus dem Süßwasser kommen!!!

Mangroven

Ø Brugulera cylindrica – Klein-Fruchtige Orange Mangrove
Ø Brugulera sexangula – Sechswinklige Orange Mangrove
Ø Rhizophora mangle – Rote Mangrove
Ø Barringtonia asiatica – Ozean Gift Mangrove
Ø Brugulera gymnorhiza – Orientalische Mangrove
Ø Cerlops decadra – Flachblättrig Austreibende Mangrove
Ø Nypa fruticans – Palmen Mangrove
Ø Pandanus apiculata – Schrauben Pinien Mangrove
Ø Rhizophora apiculata – Lang Gestelzte Mangrove
Ø Brugulera parviflora – Klein Blättrige Orange Mangrove
Ø Cerlops australis – Australische Mangrove
Ø Cerlops tagal – Gelbe Mangrove
Ø Rhizophora mucronata – Thai Mangrove
Ø Rhizophora stylosa – Gestelzte Mangrove
Ø Sonneratia alba – Apfel Mangrove
Ø Terminalia catappa – Seemandelbaum
Ø Xylocarpus granatum – Kanonenkugel Mangrove
Ø Xylocarpus moluccensis – Zeder Mangrove
Ø Avicennia marina – Graue Mangrove
Ø Avicennia officinalis – Indische Mangrove
Ø Barringtonia acutangula – Indische Eiche
Ø Pelliciera rhizophorea – Tee Mangrove
Ø Aegiceras corniculatum – Fluss Mangrove

Quelle: Oliver Hardt
Quelle: Oliver Hardt

Für Mangroven gilt generell das selbe wie für Süßwasserpflanzen. Sie müssen auch langsam über mehrere Wochen an den Salzgehalt im Wasser gewöhnt werden, wenn sie aus dem Süßwasser oder einem Blumentopf kommen!!!

Willst du Edelalgen aus der Meerwasserecke, benötigst du eine kräftige Strömung und starke Beleuchtung. Für z.B. eine Caulerpa im Becken sollte der Salzgehalt im Aquarium zwischen 15-20 g/l liegen

Ø Caulerpa taxifolia
Ø Caulerpa_prolifera

Für Edelalgen gilt generell das selbe wie für Mangroven und Süßwasserpflanzen, nur in umgekehrter Reihenfolge. Es müssen auch die Edelalgen langsam über Wochen an den niedrigeren Salzgehalt im Wasser gewöhnt werden, wenn sie aus dem Meerwasser kommen!!!

Text: Oliver Hardt

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on print
Share on reddit
Share on facebook
Archive

Ähnliche Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Christian Bezler

Hallo Janina,
Is ein super schönes Brackwasserbecken! Ich würde gerne einen Tetraodo Nigroviridis halten, hier natürlich NUR in Brackwasser. Da das aber i.d.R. “eckelig” aussieht, hab ich schlechte Aussichten in der Diskussion mit meiner Frau… 😉

Ist das dein Becken..? Hast du weitere Bilder, evtl. gerade jetzt nach ca zwei Jahren..? Wäre echt super…!

Viel Dank schon im Voraus..!
Chris

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

my-fish - Aus Freude an der Aquaristik
2
0
Lass uns doch ein Kommentar da!x
()
x

Auf my-fish.org Anmelden