Home / Ratgeber / Einstieg / Do it yourself – Anleitungen / Rückwand aus Javamoos erstellen

Rückwand aus Javamoos erstellen

Der Stab

Hiermit möchte euch eine kleine Anregung zum Bau einer Rückwand für ein Aquarium geben! Diese Bauanleitung kann bei jeder Aquarienhöhe nachgebaut werden und ist günstig und dazu auch noch schön!

Benötigt wird:

– Javamoos

– Bambusstöcke 7mm Durchmesser

– Grünes Garn

– Schere

– Säge

1. Schritt

Ihr müsst jetzt erstmal messen wie lang die Fläche ist, die die Rückwand bedecken soll! Außerdem benötigt ihr die Höhe des Aquariums.

Diese Maße benötigt ihr für die Anzahl der Bambusstäbe.

Erstmal rechnen wir aus wie viele Bambusstäbe wir überhhaupt benötigen!

Ich habe ca. alle 5cm einen Stab eingesetzt. Daraus ergibt sich folgende Formel

(Länge des Aquariums) : 5 = Anzahl der Stäbe

Nun müsst ihr noch ausrechnen wieviel Meter ihr benötigt! Dazu rechnen ihr Folgendes

(Anzahl der Stäbe) * (Höhe des Aquariums) = Benötigte Meter

Achtet dabei auch darauf, dass man nicht 10m Bambus am Stück bekommt und einige vorgeschnitten sind! Ich hatte 80cm lange Stäbe und konnte für mein 30cm hohes Becken aus einem Stab 2 herausschneiden.

2.Schritt

Wenn ihr nun alles besorgt habt und die Bambusstäbe auf die richtige Länge geschnitten habt, seit ihr zum Basteln bereit. Jetzt nehmt ihr das Javamoos heraus und teilt es in großzügige Stücke auf. Die Anzahl der Portionen ist natürlich von den benötigten Stäben abhängig. Achtet deshalb darauf, dass ich genügend Javamoos habt! Eine Portion muss unngefähr 80% des Stabes bedecken.

3. Schritt

Jetzt kann das Binden anfangen. Hierzu breitet ihr die Portion Javamoos aus und legt den Bambusstab darauf. Nun schneidet ihr euch 3 lange Fäden vom grünen Garn ab. Diese werden einmal oben und unten um das Moos gebunden! Zum Schluss in der Mitte von der Moos Portion. Nun hat das Moos den ganzen Stab umschlungen. Dieses macht ihr mit den restlichen Stäben ebenso!

4. Schritt

Wenn alle Stäbe gebunden sind, dann steckt ihr sie ganz tief in den Grund und achtet auf einen ungefähren Abstand von 5cm.

 

Nun benötigt das Moos einige Wochen um sich mit dem Nachbarstab zu verbinden! Ihr werdet bei genügend Licht und Nährstoffen schnell eine dichte und schöne Rückwand haben, die auch postitiv für das Wasser und ihre Bewohner ist!

Arbeitsbereich
Bau eines Stabes
Fertig
Vorbereitung
Fertige Rückwand
Rückwand mit einer Filtermatte

8 Kommentare

  1. Hi Mathias, hast Du denn vl ein Foto der “fertigen” Wand?

  2. Fangen die Bambusstäbe nicht das schimmeln/gammeln an wenn sie sich längere Zeit im Wasser befinden?

    • Matthias Wiesensee

      Hallo Jörg,
      das ist kein Problem. Man kann, sofern Angst besteht, die Enden mit einem Epoxydharz versiegeln.
      Aber es passiert nichts. Anfangs bildet sich ein Bakterienrasen, der schnell wieder verschwindet.

    • Habe Bambus schon häufiger im Aquarium verwendet, die bis 1cm stäbe halten sogar von alleine im 5cm Bodengrund ohne extra Gewicht oder Anker, jedoch halten diese meist nicht sehr lange. Nach ca. einem Jahr wurden bei mir die dünneren Stäbe meist brüchig. Aber die sind so günstig, sodass man dann einfach neue nehmen kann. Ausserdem wird mit der Zeit die Farbe dunkel und solange diese neu sind ist der Bambus look am besten 😉

    • Matthias Wiesensee

      Du kannst die Enden mit Heißkleber versiegeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.