Home / Blog / Aquaristik – ein Hobby für drinnen und draußen

Aquaristik – ein Hobby für drinnen und draußen

Die Aquaristik ist ein vielseitiges Hobby für jedermann. Nach einem stressigen Tag können Aquarianer in eine andere Welt eintauchen und den Bewohnern der Unterwasserwelt bei ihren Runden zuschauen. Die entspannende Wirkung von Fischen entfaltet sich dabei sowohl vor dem Aquarium im heimischen Wohnzimmer als auch am Teich im eigenen Garten.
Sowohl beim Aquarium als auch beim Gartenteich ist die Wahl des Standortes wichtig. Beides sollte nicht zu viel Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein. Während das Zimmerbecken für Fische nicht in Türnähe oder neben den Lautsprechern der Musikanlage stehen sollte, muss beim Gartenteich auf Bäume und Sträucher geachtet werden. Stehen viele Gewächse um den Teich, fällt Laub ins Wasser und begünstigt – wenn es nicht aufgefangen oder abgefischt wird – die Algenbildung.

Auch über die Größe und die Bepflanzung im Becken muss nachgedacht werden. Je größer das Becken, desto stabiler sind die Wasserwerte – unabhängig davon, ob sich das Becken im Freien oder im Haus befindet. Der Gartenteich muss zudem tief genug sein – mindestens 1 bis 1,5 Meter an einer nicht zu kleinen Stelle, damit er im Winter nicht durchfriert und die Fische dort überwintern können. Bei den Pflanzen sollten gerade Anfänger auf Produkte aus dem Fachhandel setzen. Dort bekommen Aquarianer nicht nur wertvolle Tipps, welche Pflanzen sich wofür am besten eignen, sondern können sich auch sicher sein, dass die Dekoration keine unerwünschten Stoffe ins Wasser abgibt.
Sowohl nach dem Einrichten des Aquariums als auch nach dem Anlegen eines Gartenteichs muss einige Zeit gewartet werden, bevor Fische in das neue Zuhause einziehen können, damit sich die Wasserwerte einpendeln. Für welche Fische man sich entscheidet, hängt dann von den eigenen Wünschen und den Gegebenheiten ab. Jede Fischart hat ihre speziellen Anforderungen an den Lebensraum, über die sich jeder Aquarianer vorher informieren sollte. Können den Tieren nicht die notwendigen Bedingungen geboten werden, sollte auf diese Fische verzichtet werden. Favorisieren Tierfreunde eine bestimmte Fischart, kann das Aquarium oder der Gartenteich aber auch gezielt nach den Bedürfnissen der Fische geplant werden.

Die Pflege von Fischen im Aquarium und ihre Versorgung im Gartenteich haben viele Gemeinsamkeiten, aber auch einige Unterschiede, über die sich Besucher auf der TIERisch gut – Messe für Hund I Katze I Aquaristik vom 10. bis 11. November 2018 ausführlich informieren können. Das Thema Fischpflege im Gartenteich spielt dabei zum ersten Mal auf der Messe eine Rolle. Bei verschiedenen Ausstellern – unter ihnen zahlreiche Größen der Branche wie die JUWEL Aquarium AG & Co. KG, sera GmbH, EHEIM GmbH & Co. KG, Dennerle GmbH und Oase GmbH – können sich Einsteiger kundig machen und die Ausstattung für ihr erstes Aquarium gleich erwerben. Aquarianer finden dort auch das ein oder andere Produkt, um ihr Zubehör zu ergänzen. Auf der Informationsfläche „Aquaristisches Wohnen“ erfahren Interessierte, wie sich ein Aquarium zu Hause integrieren lässt. Die Fischbörse des Gasterosteus e. V. bietet Aquaristik-Begeisterten die Möglichkeit, eine Vielzahl schillernder Fische zu bewundern und sich mit den Züchtern über die verschiedenen Arten, ihre Gewohnheiten, Lebensbedingungen und Futter auszutauschen.
Weitere Informationen zur TIERisch gut gibt es im Internet unter www.tierischgut-karlsruhe.de sowie bei Facebook unter www.facebook.com/TIERischgutMesseKarlsruhe.

Bewerte das Projekt

Könnte dich interessieren

Raritäten & Neuimporte im Fokus 293

Lerne neue Arten kennen oder entdecke alte Arten neu: In der Aquaristik gibt es immer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.