Home / Redaktion

Redaktion

Redaktion

Das erste Aquarium: Tipps für Einsteiger

Kids Gesellschaftsaquarium

Computergesteuerte High-Tech-Aquarien voller hochempfindlicher Korallen, Krebstiere und Fische mögen beeindruckend sein. Einschüchtern lassen sollte man sich von solchen Schaubecken jedoch nicht. Es geht nämlich auch ganz einfach. Wer nur wenige Grundregeln beherzigt, muss weder viel Geld ausgeben noch ein Fischexperte oder Technik-Freak sein, um ein schönes Aquarium einzurichten und in Schuss zu halten. Wie der Einstieg in die Aquaristik glückt, verrät Daniel Konn-Vetterlein, der erste Vorsitzende der Internationalen Gemeinschaft Barben Salmler Schmerlen Welse (IG BSSW e.V.). Am besten steht das Aquarium in einer ruhigen Ecke Zunächst einmal gilt es, einen guten Platz zu finden. „Direkt am Eingang oder an anderen …

Weiterlesen »

Fische und Krebstiere in Harmonie vereint: Wie Süßwassergarnelen das Gesellschaftsbecken beleben

Süßwassergarnelen sind nicht nur farbenfrohe Hingucker im Aquarium, sondern allgemein als sehr friedliebende Tiere bekannt. Daher ist es in der Regel kein Problem, sie mit Fischen zu vergesellschaften. Dennoch ist die Zusammensetzung und richtige Auswahl der Becken-Mitbewohner enorm wichtig. Generell sollten Fische, die mit Garnelen vergesellschaftet werden, klein und friedfertig sein. Zudem sollten Aquarienfreunde keine räuberischen Fische mit Garnelen vergemeinschaften. Buntbarsche müssen draußen bleiben An Optionen mangelt es dennoch nicht. „Es gibt immer mehr klein bleibende Fischarten auf dem Markt, mit denen eine Vergesellschaftung gut klappt“, sagt Florian Grabsch, Vizepräsident des Verbands Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde. „Ausgewachsene Süßwassergarnelen …

Weiterlesen »

Niedrigenergie-Aquarien für jedermann

Effiziente Leuchtdioden, sparsame Heizungen und ausgeklügelte Filtersysteme machen es möglich: Aquarien verbrauchen heute so wenig Strom wie nie zuvor. Harro Hieronimus, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Lebendgebärende Zahnkarpfen und Autor diverser Aquaristik-Fachbücher, weiß, wie sich die laufenden Kosten selbst für große Becken auf ein Minimum beschränken lassen. LEDs amortisieren sich schnell „Das eindeutig größte Sparpotenzial birgt die Beleuchtung des Aquariums“, sagt Hieronimus und rechnet vor: „Wer auf leistungsstarke Leuchtdioden setzt, spart 30 bis 80 Prozent Strom gegenüber herkömmlichen Leuchtstoffröhren. Zum Vergleich: Ein Meteraquarium, das mit zwei Leuchtstoffröhren à 30 Watt und einem normalen Vorschaltgerät betrieben wird, verbraucht etwa 100 Watt …

Weiterlesen »

Wabi Kusa-Aquarien: Biotope fürs Wohnzimmer

Wabi Kusa – der ästhetische Wasserpflanzentrend aus Japan / Wasserpflanzen werden zu Zimmerpflanzen Wasserpflanzen gehören ins Wasser? Nicht unbedingt! Jedenfalls, wenn es nach den Anhängern von Wabi Kusa geht. Dieser grüne Trend aus Japan begeistert auch in Deutschland immer mehr Aquarianer und Pflanzen-Freunde. Sie machen Wasserpflanzen zu Zimmerpflanzen und verschönern ihr Zuhause mit den ästhetisch anspruchsvoll begrünten Glasschalen. Da ein Wabi Kusa äußerst pflegeleicht ist, bietet sich das neue Hobby auch für Einsteiger an. Darauf weist der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands (ZZF) hin. Wabi Kusa – der Wasserpflanzen-Trend aus Japan Das Name Wabi Kusa stammt aus dem Japanischen und bezieht …

Weiterlesen »

Themenheft Schweizer Aquaristik 1/2018 erschienen

Die vorliegende Ausgabe thematisiert das Tierwohl, zeigt auf, woher der Begriff entstammt und wo die Schwerpunkte bei der Aquaristik angelegt sein könnten. In diversen Artikeln wird das entsprechend dargelegt. Bei der Aquaristik liegen zudem Haltungsfragen, Artenschutz und Naturschutz sowie der Tierschutz ganz nahe beieinander. Das kann Kontroversen auslösen, die sich manchmal bei der Beurteilung von Sachfragen auswirken. Und obschon die Aquaristik gut erforscht erscheint, liegen gerade darin die grössten Hemmschwellen für ein fortschrittliches Handeln – so wird beispielsweise in gewissen Fachkreisen eine unsinnige Interaktion von «Räuber und Beutefischen» als eine positive Stresssituation bewertet. Während viele Tiere in Gehegen leben, werden …

Weiterlesen »

Studie: Fische können menschliche Gesichter erkennen

Wer an einem Aquarium vorbeikommt und sich denkt, dieser Fisch schaut mich immer mal wieder so an, als ob er mich kennen würde, könnte Recht haben. Was viele Aquarienfans und Fischfreunde schon immer wussten, wird jetzt von Wissenschaftlern bestätigt: Fische, in diesem Fall Schützenfische, können menschliche Gesichter erkennen und unterscheiden. Zu diesem Ergebnis kommt ein Team aus Wissenschaftlern um die Zoologin Cait Newport von der Oxford Universität in England. „Eine beeindruckende Leistung, bedenkt man, dass dafür anspruchsvolle visuelle Erkennungsfähigkeiten nötig sind“, schreiben die Experten in ihrer Studie (2016), die sie im Fachblatt Scientific Reports veröffentlichten. Das Experiment Für ihre Studie …

Weiterlesen »

Messe: Fisch & Reptil 2017 (01. bis 03. Dezember)

Vom 1. bis 3. Dezember präsentiert die Messe Sindelfingen wieder mal alles, was die Hersteller- und Händlerszene aus ganz Europa derzeit zu bieten hat. Exotische Fische, Echsen und Schlangen, Insekten und Wirbellose, dazu ein topaktuelles Sortiment an Aquarien, Terrarien und weiterem Zubehör. Highlights im Rahmenprogramm sind der große Terrascaping-Wettbewerb, DaS Garnelenchampionat, eine spannende Afrika-Sonderschau sowie DaS Wirbellosenspektakel … In bunter Pracht schweben sie lautlos im Wasser, gleiten durch Felsen, Moos und Sand oder krabbeln munter auf den Zweigen … Drei Tage lang tummelt sich auf der Fisch & Reptil eine Vielzahl an exotischen Fischen, Schlangen, Echsen, Wirbellosen und Insekten in …

Weiterlesen »

Clickertraining mit Fisch: Klickern trotz Kiemen

Fische sind langweilig, denn sie schwimmen nur so vor sich hin, fressen und tun sonst gar nichts? Von wegen! Fische wollen auch beschäftigt werden. „Wie Katzen oder Hunden kann man auch Fischen verschiedene Tricks beibringen“, sagt Karen Pryor, Tiertrainerin sowie Autorin verschiedenerer Trainingsbücher auf ihrer Homepage www.clickertraining.com. Ob durch einen Ring oder unter einem Limbo-Stab durchschwimmen, einen Gegenstand verfolgen oder einen Ball in den Basketballkorb stupsen – Fische sind smarte Tiere, die auch Tricks lernen können. Es gibt sogar Fische, die mit ein wenig Übung kleine Fußbälle ins Tor stoßen können. Belohnungsprinzip hilft beim Training Als Hilfsmittel für das Training …

Weiterlesen »

Alleinerziehende Fisch-Väter haben Köpfchen

Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr: Die Aufzucht der Jungen ist beim Dreistachligen Stichling Männersache. Die liebevolle Pflege und Aufzucht des Nachwuchses durch diese Spezies ist nicht nur für Aquarienfans ein besonderes Schauspiel. Damit der alleinerziehende Fisch-Vater den Stress mit dem Nachwuchs besser verarbeiten kann, hat die Natur ihn mit einem größeren Gehirn ausgestattet. Das ist das Ergebnis einer Studie von Kieran Samuk und Teamkollegen von der Universität British Columbia in Kanada. Im Vergleich zum Weibchen ist das Gehirn des Dreistachligen Stichling-Männchens etwa um ein Viertel größer. Nicht ohne Grund, denn sobald die Laichzeit beginnt ist der …

Weiterlesen »

„Wer ist hier der Größte?“ Im Revierkampf machen manche Fische dicke Backen

Es gibt Momente im Leben eines Fisches, da muss er Größe zeigen – so auch der Feuermaulbuntbarsch (Thorichthys meeki). Wenn er seine Angebetete beeindrucken oder anderen Fisch-Herren im Revier klar machen will, wer hier das Sagen hat, dann macht er sich ganz groß. Dazu wendet der von seinen Liebhabern oft zärtlich „Meeki“ genannte Fisch einen einfachen Trick an: Er macht dicke Backen. „Wenn Feuermaulbuntbarsche sich um ein Revier streiten, so folgt das einigen Regeln“, erklärt Florian Grabsch vom Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde. „Zuerst wird die Größe verglichen. Ist das eine Tier schon offensichtlich körperlich überlegen, gibt das …

Weiterlesen »