Home / Redaktion

Redaktion

Auch Zierfische brauchen im Sommer besondere Pflege

Fische an heißen Tagen weniger füttern / Wassertemperatur im Aquarium im Auge behalten / Spezielle Aquarienkühler erhältlich Nach einem Element sehnt sich momentan Jeder: Wasser. Viele schauen neidisch auf die Fische, die das kühle Nass stets um sich haben. Doch die derzeitige Hitzewelle macht auch ihnen zu schaffen und sorgt für hohe Temperaturen im Aquarium. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e. V. (ZZF) gibt wichtige Tipps für die Pflege von Zierfischen bei anhaltend großer Hitze von über 30°C.Vor allem für Fische, die in ihrem natürlichen Lebensraum keinen großen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind, werden Temperaturen über 28 Grad kritisch. Ein Beispiel sind Korallen …

Weiterlesen »

VAZ Ausgabe 3 / 2019 – kostenloses Magazin zum Download

Der Nachweis, dass sich Tiere im Spiegel selber erkennen, wurde bisher nur für wenige Säuger- und Vogelarten erbracht. Zum ersten Mal wurde nun der Spiegel-Markierungstest mit einer Fischart durchgeführt. Die Resultate haben eine Diskussion ausgelöst. Mehr dazu und weitere Artikel sind in der Schweizer Aquaristik nachzulesen. Das Magazin kannst du direkt hier herunterladen: Zum Download Ältere Ausgaben findest du hier zum Download: http://www.vaz.ch/themenheft-aquarium/index.html Inhaltsverzeichnis Schweizer AQUARISTIK 3/2019 Editorial 2 Zierfisch Aktuell 3 Tierschutz-News 4 Aus Forschung und Lehre 5 Aquarium live 6 Fischwelten 8 Tierwohl in der Aquaristik 9 Verein Aquarium Zürich 10 Vereine und Verbände 11 Impressum 12 Bewerte …

Weiterlesen »

Frösche im Aquarium: Wie lassen sich Amphibien artgerecht halten?

Es müssen nicht immer Zierfische sein, auch Frösche werden bei Aquarianern immer beliebter. Kein Wunder! Ob akrobatische Drehungen und Loopings bei der Paarung, das Schlüpfen der Kaulquappen aus der Rückenhaut des Muttertiers bei Zwergwabenkröten oder die Ringkämpfe der Zwergkrallenfrosch-Männchen: „Wasserlebende Frösche sind hochinteressante Aquarientiere, die spannende und oft lustige Beobachtungen ermöglichen“, sagt Kriton Kunz von der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) in Mannheim. Wie Interessierte die beliebten Amphibien artgerecht halten können, weiß der Experte.  Die beliebtesten Froscharten Von den etlichen Froscharten, die überwiegend oder ganz ausschließlich im Wasser leben, sind laut Kunz drei Arten besonders beliebt: der Glatte …

Weiterlesen »

Algenwuchs? Kein Grund betrübt zu sein – Konkurrenz belebt das Aquarium

Aquarianer scheuen Algen wie der Teufel das Weihwasser. Leider nehmen sich die Algen das selten zu Herzen. Kein Grund betrübt zu sein. Eigentlich ist es ganz leicht, vermehrtem Algenwachstum und trüben Wasserverhältnissen vorzubeugen.Stellt man es geschickt an, machen Fische und Pflanzen den Algen Konkurrenz – sofern die Nährstoffverhältnisse ausgewogen sind. Häufige Wasserwechsel sind das A und O. Ein ausreichend großes Aquarium für die entsprechende Anzahl Fische und eine angemessene Fütterung sind wichtig. „Häufig ist Überfütterung die Hauptursache für üppigen Algenwuchs und es beginnt ein Teufelskreis: zu viel Futter, zu wenige schnellwüchsige Pflanzen, zu wenige Wasserwechsel, (zu) viele Algen“, betont Bernd …

Weiterlesen »

Aquarien in der Wohnung: Was Mieter beachten müssen

Wer ein Haustier halten will, muss für gewöhnlich seinen Vermieter informieren, außer er will ein Aquarium in der Wohnung aufstellen und Zierfische halten. „Zierfische gehören zu den Kleintieren, wie Zwergkaninchen, Meerschweinchen oder Hamster, die immer erlaubt sind und auch nicht per Mietvertrag verboten werden können“, erklärt Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund in Berlin. Trotzdem müssen auch Mieter mit Aquarienfaible ein paar Punkte beachten. Zur Sorgfaltspflicht gehört, dass Aquarianer ihre Mietwohnungen regelmäßig und gut lüften. Da ein Aquarium viel Feuchtigkeit an die Luft abgibt, sollten Zierfischfans ein Auge darauf haben, dass die Feuchtigkeit in der Wohnung nicht mehr als 50 Prozent …

Weiterlesen »

Vorschau: Themenheft Schweizer Aquaristik 2/2019

Das spezifisch moralische Handeln bzw. Bewertung des menschlichen Verhaltens stehen im Zentrum der Ethik. Und sie ist bei weitem keine Erfindung unserer Zeit. Mit grosser Inbrunst zerreden wir heutzutage die Qualen der Tiere, ohne dass wir Repressalien zu fürchten hätten, so dass wir weiterhin, Tag für Tag, Tiere hemmungslos ausbeuten. Dies auch in Aquarien, nur um uns an den Farben und Formen zu erfreuen. Ethik ist ein Thema in dieser Ausgabe – nämlich die Tierethik. An der Kompanima Tagung im vergangenen Jahr stand ein Thema im Vordergrund. Warum schaffen es die Fische nicht, den gleichen Schutz wie Katzen und Hunde …

Weiterlesen »

Gutaussehend und nützlich: Muscheln als Hingucker im Aquarium

Sie sind in den letzten Jahren immer präsenter geworden – zu Recht, wie viele Aquarienfans finden: Muscheln sind wegen ihrer schönen Optik nicht nur echte Eyecatcher, sondern zudem nützliche Aquarienbewohner, die kontinuierlich das Wasser filtern. Für alle, die sich für die Weichtiere mit der harten Schale interessieren, erklärt Experte Florian Grabsch vom Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde (VDA) die wichtigsten Grundlagen. Wertvolle Aquarienbewohner „Wer auf der Suche nach optisch attraktiven Bewohnern für sein Aquarium ist, sollte sich auf jeden Fall mit Muscheln beschäftigen“, so der Experte. Die Weichtiere sehen nämlich nicht nur gut aus. Sie filtern auch kleinste …

Weiterlesen »

VAZ Ausgabe 1 / 2019 – kostenloses Magazin zum Download

Aquarienfische sind Wildtiere – auch die meisten Zuchtformen. Die Krankheiten bei den Zierfischen können oft schlecht erkannt bzw. behandelt werden. Daher ist die beste Strategie gegen Krankheiten die Verhütung derselben. Dazu zählen geringer Besatz, eine Stressminimierung und eine gute Wasserqualität. Auch sollte man stets Ausschau nach einem allfälligen Parasitenbefall halten. Auf Seite 13 der vorherigen Ausgabe ist von der Idee der artspezifischen Haltung zu lesen, mit dem Gedanken den Zierfischen in den Aquarien eine bessere Existenz zu bieten. Diese Gedanken sind ausbaufähig: Vor über 25 Jahren gab es bereits eine kontroverse Diskussion in der Fachpresse, ob artgemässe oder artgerechte Zierfischpflege …

Weiterlesen »

Das große Krabbeln: Flusskrebse für Süßwasseraquarien

Sie fuchteln lebhaft mit den Scheren, während sie das Aquarium nach Futter absuchen. Zwischendurch schieben sie sich kleine Brocken ins Maul, erkunden dabei mit ihren Fühlern und ihren Stielaugen weiter die Umgebung. Krabben und Flusskrebse haben einen hohen Unterhaltungswert. Insbesondere jene Arten, die sich auch in einfachen Süßwasseraquarien problemlos pflegen lassen, tauchen daher immer öfter im Fachhandel auf. Wie man sie am besten hält, weiß Harro Hieronimus, Redakteur der Zeitschrift „Aquaristik“ und Autor mehrerer Fachbücher. Zwergflusskrebse für den Einstieg Insbesondere Einsteigern in die Welt der Krustentiere rät Hieronimus zum Kauf von Flusskrebsen, nicht von Krabben. Zwar gibt es auch einige …

Weiterlesen »

VAZ Ausgabe 4 / 2018 – kostenloses Magazin zum Download

Der Tierschutz hat für allerlei her zu halten. So wird in der Praxis die artgemässe Pflege von Zierfischen doch tatsächlich als Tierschutzmassnahme angepriesen. Das ist etwa so, als wenn man den regulären Autoservice dem Kunden als Umweltschutzmassnahme verkaufen möchte. Eine Tierschutzmassnahme könnte sein, wenn man zu Gunsten des Tieres etwas für sein unmittelbares Wohlbefinden tut. Dabei könnte man zum Beispiel eine selbst auferlegte Beschränkung umsetzen und sich anstatt eines Gesellschaftsaquariums ein Biotop- oder Artaquarium einrichten. Die gängige Bezeichnung des Tierwohls bezieht sich auf Farmtiere, die beispielsweise in der Massentierzucht, eine finanzierbare Lebensverbesserung zugesprochen bekommen. Bei der Aquaristik von den Gesellschaftsaquarien …

Weiterlesen »