226: Regelmäßige Arbeiten im Aquarium – So einfach geht’s

In der heutigen Solo-Episode geht es um das Thema “Regelmäßige Arbeiten im Aquarium – So einfach geht’s”.

In der heutigen Episode geht es um die regelmäßigen Pflegearbeiten im Aquarium – speziell im Garnelenaquarium.

Nicht Aquarianer verbinden dieses Thema mit viel Aufwand und viel Zeit. Dass die Pflege aber sehr schnell und einfach geht und nicht viel von deiner Zeit in Anspruch nimmt, erklären wir dir heute. Ganz im Gegenteil, eine übermäßige Pflege kann sogar Probleme verursachen.

Welche Punkte zu der richtigen Pflege dazugehören, haben wir dir in dieser Episode zusammengefasst.  Ganz gleich, ob Wasserwechsel,  Mulmpflege, Pflanzen schneiden, Futterreste entfernen,  Scheiben und Gegenstände reinigen, Schnecken entfernen, Technik prüfen, das Verhalten der Tiere beobachten, Wasserwerte messen oder den Filter reinigen, wir erklären dir die wichtigsten Punkte. Aber keine Angst, diese Tätigkeiten sind nicht jede Woche zu machen und geben lediglich einen Überblick. So einfach geht es!


Wenn du zufrieden warst, freuen wir uns über eine Bewertung: JETZT Bewerten

Kennst du jemanden, der ebenfalls eine interessante Erfolgsstory hat? Schreib uns eine Email an podcast@my-fish.org .


Erwähnte Links und Begriffe in der Episode

Ratgeber – Pflege: https://my-fish.org/anfanger-einstieg/der-my-fish-anfanger-einstieg/pflege

Ratgeber – Wirbellose: https://my-fish.org/anfanger-einstieg/wirbellosenratgeber/garnelen/

So viel Zeit muss sein – die Pflege deines Aquariums: https://my-fish.org/kids/einrichtung-pflege/so-viel-zeit-muss-sein-die-pflege-deines-aquariums/

Podcast abonnieren:

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt: