Interview mit Stefan Bramkamp vom Osnabrücker Zoo – Das Tetra Aquarium

Interview mit Stefan Bramkamp vom Osnabrücker Zoo – Das Tetra Aquarium
1.478 Fische in 22 Becken

Revierleiter Stefan Bramkamp arbeitet bereits seit 23 Jahren im Osnabrücker Zoo als Tierpfleger. Im Interview erläutert er, wie ihm zusammen mit seinem Team die Pflege einer so großen Anlage mit mehr als 150.000 l Gesamtvolumen gelingt.

 

Tetra Aquarium im Zoo Osnabrück. Quelle: TeTrade
Tetra Aquarium im Zoo Osnabrück. Quelle: TeTrade

 

Herr Bramkamp, was sind die Highlights Ihrer Anlage?

Insgesamt haben wir in unserer 1989 eröffneten Anlage zwölf Süß- und zehn Meerwasseraquarien, dazu einen Reptilienbereich, in dem u.a. Kaimane, Pfeilgiftfrösche und Vogelspinnen leben. Ein Highlight ist sicherlich unser Streichelbecken, in dem große und kleine Besucher Spiegelkarpfen und Koi hautnah erleben können. Das größte Süßwasseraquarium ist das Rochenbecken mit 13m³, in dem drei Süßwasserstechrochen leben, die in Zoos eher selten zu finden sind. Stolz sind wir auch auf unser Gezeitenbecken mit großen, schon sehr alten Schützenfischen, zwei Süßwassermuränen und Schlammspringern.

Haben Sie auch spezielle Lieblinge?

Wir haben zwei extrem seltene Blauaugenharnischwelse, die in unserem neuen, als Landschaftsbecken gestalteten Barschaquarium leben. In unserem Amazonasbecken fallen vor allem die großen Wasserpflanzen ins Auge, die sonst in Aquarien dieser Größe kaum zu sehen sind. Zu meinen Favoriten zählt hier eine über zehn Jahre alte Aponogeton, die drei bis vier Mal jährlich große Blüten treibt.

Quelle: TeTrade
Quelle: TeTrade

Bei welchen Becken bleiben die Besucher besonders oft stehen?

Durch ihr ungewöhnliches Aussehen versetzen unsere zehn Axolotl die Besucher immer wieder in Erstaunen. Im Seewasserbereich ist das große Haibecken natürlich DIE Attraktion. Hier leben Arabische Bambushaie zusammen mit Nasendoktorfischen und einer großen Kolonie der Korallenart Sinularia flexibilis. Ähnlich attraktiv ist unser Aquarium mit Kupfer- und Sandanemonen, in dem natürlich auch Anemonenfische leben. Übrigens züchten wir in unserem Korallenriff erfolgreich alle Korallen nach, die wir in unseren eigenen Meerwasseraquarien einsetzen!

Wie schaffen Sie es, eine Anlage dieser Größe zu pflegen?

Meist wird das Revier nur von einem Pfleger betreut, was eine genaue Planung erfordert, um den Pflegeaufwand in gewissen Grenzen zu halten. Neben der Fütterung ist natürlich die richtige Wasserpflege entscheidend. Hier hat sich eine Kombination von Riesel- und Mattenfiltern am besten bewährt. Dabei filtern wir alle Anlagen einzeln, um jeder Tierart das passende Milieu zu bieten. Da wir Ausgangswasser mit einer Karbonathärte von ca. 15° haben, was für Zierfische kaum nutzbar ist, bereiten wir es mit Hilfe einer Osmoseanlage auf und stellen es für unsere Tiere passend zusammen, was sehr gut funktioniert.

Haben Sie einen weiteren Tipp zur Wasserpflege?

Neben der effektiven Filterung setzen wir auf guten Pflanzenwuchs, denn nur mit gut wachsenden Wasserpflanzen kann ein Aquarium auf Dauer stabil gehalten werden. Hierfür sind eine Düngung mit CO² sowie ein guter Eisendünger unerlässlich.

Mit welchem Futter halten Sie Ihre Fische fit?

Fester Bestandteil unseres Fütterungsplans sind verschiedene Trockenfutter, denn diese haben sich für die meisten unserer Zierfische als bessere Alternative zu Frostfutter erwiesen, das oft schadstoffbelastet ist und weniger Nährstoffe enthält. Qualitativ hochwertige Futter mit einer sehr hohen Verdaulichkeit erleichtern uns letztlich auch die Wasserpflege.

 

Quelle: Tetra/ TeTrade 1/2014

Ausflugstipp: Zoo Osnabrück

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on print
Share on reddit
Share on facebook
Archive

Ähnliche Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Newsletter

Was beschäftigt die Aquaristik-Community? Der my-fish-Newsletter informiert dich über spannende Inhalte aus der Unterwasserwelt.

my-fish Podcast

Wir haben bei Zierfischgroßhändlern, Aquascapern, Züchtern und Liebhabern nachgefragt:

my-fish TV

Wir haben Ende 2018 dieses neue Format gestartet und werden in Zukunft auf diesem Kanal alles abdecken, was dich als Aquarianer unterstützt und dir hilft, dein Aquarium besser und gesünder zu betreiben.

my-fish - Aus Freude an der Aquaristik
0
Lass uns doch ein Kommentar da!x
()
x

Auf my-fish.org Anmelden